07.01.2020

Die Küchenfront glänzt vorbildlich, die Natursteinarbeitsplatte ist eine Augenweide und die Luxus-Armatur ein Design-Statement – und dann dieser Spüllappen, der so gar nicht dazu passen will, weil er über dem Auslauf des Wasserspenders hängt. Sagemüller & Rohrer (S&R) verspricht Abhilfe.

 

Der Spüllappen gehört ins Becken. Foto: Sagemüller & Rohrer

Und zwar mit magnetischen Haltern, die ins Spülbecken eingesetzt werden. So verschwinden Spültuch oder Scheuerschwamm aus dem Blickwinkel und sind dennoch ordentlich zum Trocknen verstaut und schnell griffbereit. Die aus Edelstahl gefertigten Produkte verfügen über eine magnetische Basis, die an der gewünschten Stelle außen am Spülbecken befestigt wird (per vormontiertem Doppelklebeband). Damit wird die exakte Position festgelegt. Die Halterungen selbst werden dann einfach an der festgelegten Stelle im Spülbecken angebracht und positionieren sich über das Magnetsystem von selbst. Zum Geschirrspülen sind die Halter abnehmbar und ermöglichen die komplette Nutzung des Spülbeckens. Auf Wunsch „brandet“ Sagemüller & Rohrer den Magnethalter mit individueller Händler-Werbung bzw. dem Firmennamen.

www.sagero.de