29.11.2019

Franke erweitert sein Portfolio an Vertikalhauben um drei weitere Modelle: eine „Mythos“-Variante im angesagten matt-schwarzen Strukturlook in Wabenoptik sowie die Neuentwicklungen „Neo“ und „Lago“.

Unempfindlich und leicht zu reinigen: Mythos-Haube im neuen matt-schwarzen Strukturlook in Wabenoptik. Foto: Franke

Je nach Lichteinfall erzeugt der Strukturlook edle Glanzmomente. Foto: Franke

Die neue „Lago“: mit schwarzem Glas in stilvoll grauer Rahmung. Foto: Franke

Die „Mythos“-Reihe steht für minimalistische Ästhetik sowie modernster Technik in Verbindung mit hochwertigen Filtersystemen. Ein neuer Eyecatcher ist der im September im house4kitchen erstmals präsentierte matt-schwarze Strukturlook in Wabenoptik. Je nach Lichteinfall erzeugt er edle Glanzmomente. „Darüber hinaus haben Fingerabdrücke auf der geätzten Oberfläche keine Chance, so dass der Reinigungsaufwand deutlich reduziert wird“, verspricht der Hersteller. Mit der neuen Optik ist die 90 cm breite „Mythos“ nun in sechs Glas-Farbvarianten verfügbar, jeweils wahlweise für Ab- und Umluft. Alle Modelle sind in Energieeffizienzklasse A+ eingestuft.

„Neo“ und „Lago“
Mit „Neo“ (Energieeffizienzklasse A+) präsentiert Franke eine neue Haube mit homogenem Design, erzeugt durch ein symmetrisch aufgesetztes Glas in klassischem Tiefschwarz. Mit neu entwickelter Touch-Steuerung ist die Bedienung der A+-Haube intuitiv. „Neo“ ist als Ab- oder Umluftvariante wählbar in den Breiten 60 cm, 80 cm und 90 cm.
Was auch für die neue Einstiegshaube „Lago“ (Energieeffizienzklasse A) gilt, deren schwarzes Glaspanel von einem grauen Rahmen in Szene gesetzt wird. Bedient wird sie per Touch-Steuerung.

www.franke.de