27.02.2020

Mit Roland Wälde, Uwe Paul und Uwe Silkenat vermelden die Beko Deutschland GmbH sowie die Grundig Intermedia GmbH gleich drei personelle Neuzugänge für die beiden Marken. Damit erhält auch das Strategieprogramm „Ambition 2020+“ weitere Impulse.

Roland Wälde. Foto: Beko

Uwe Paul. Foto: Beko

Uwe Silkenat. Foto: Beko

Mit dem umfassenden Strategieprogramm „Ambition 2020+“ wollen die Marken Beko und Grundig, beides Tochtergesellschaften der Arçelik Group, ihre Marktanteile sowohl in Deutschland als auch Nordeuropa deutlich ausbauen. Und dabei agiler, moderner sowie kundenorientierter werden, wie das Unternehmen betont. Die Einstellung von Roland Wälde (Direktor Produktmanagement), Uwe Paul (Vertriebsdirektor) und Uwe Silkenat (Key Account Manager SDA) sei dafür ein weiterer wichtiger Schritt. „Wir freuen uns, dass wir unsere Produkt- und Vertriebsteams mit drei solch erfahrenen Kollegen aus der Branche komplettieren konnten“, erläutert Mario Vogl, Northern Europe Regional Director und Vorsitzender der Geschäftsführung der Beko Deutschland GmbH.

Leitung des Produktmanagements
Seit dem 1. Dezember 2019 ist Roland Wälde als neuer Director Product Management & Pricing Nordeuropa an Bord der Beko Deutschland GmbH und berichtet in dieser Position direkt an Mario Vogl. Vor seinem Unternehmenseintritt war Roland Wälde Head of Product Management Home Appliances bei der Samsung Electronics GmbH und übernahm die operative sowie strategische Leitung aller Produktgruppen im Bereich Haushaltsgeräte. In seiner mehr als zwanzigjährigen Karriere, die ihn unter anderem auch zur Saturn Management GmbH und der Bauknecht Hausgeräte GmbH führte, sammelte er umfassende Erfahrungen im Bereich Produktmanagement und Einkauf. Ganz im Sinne der Ambition 2020+ widmet sich Roland Wälde nun der Optimierung des Produktportfolios bei Beko mit Fokus auf die Nordeuropa-Organisation.

Vertriebsdirektor MDA und SDA
Mit Uwe Paul beginnt zum 1. April 2020 ein weiterer erfahrener Kollege. Als Vertriebsdirektor für Elektrogroß- und Elektrokleingeräte der Marken Beko und Grundig folgt er auf Danijel Vladimirov, der das Unternehmen im August 2019 verlassen hat. In seiner vorherigen Position als Commercial Director DACH für die Hisense Germany GmbH war Uwe Paul für den Vertrieb in den Sparten Home Electronics und MDA verantwortlich und berichtete direkt an den Geschäftsführer des chinesischen Managements. Paul hatte in den vergangenen zwei Jahrzehnten diverse Stationen im nationalen und internationalen Vertrieb inne und verfügt so über umfassende Branchenexpertise. Uwe Paul berichtet ebenfalls direkt an Mario Vogl.

Key Account Management
Personelle Veränderungen gibt es auch im Vertrieb der Grundig Intermedia GmbH. Bereits am 1. Dezember 2019 hat Uwe Silkenat als Key Account Manager SDA Kooperationen die Aufgaben von Peter Schlick übernommen, der zum Ende letzten Jahres nach langer Unternehmenszugehörigkeit in den Ruhestand gegangen ist. Vor seinem Einstieg bei Grundig war Uwe Silkenat mehr als sieben Jahre als Key Account Manager bei der Gorenje Vertriebs GmbH tätig. In dieser Position verantwortete die Bereiche Elektro-Großhandel und Hypermarkets-C&C in Deutschland. Zuvor durchlief er diverse Stationen im Vertrieb unter anderem bei der De’Longhi Deutschland GmbH und Saeco GmbH. Bei Grundig widmet sich Silkenat nun der individuellen und persönlichen Ansprache des Fachhandels mit besonderem Augenmerk auf die Kooperationspartner. Mit diesem Schritt will Grundig in diesem Jahr seine Beratungskompetenz für den Fachhandel und die Nähe zum Kunden deutlich steigern.

www.beko-hausgeraete.de
www.grundig.com/de-de