04.05.2019

Schock Metall positioniert sich auf der interzum noch konsequenter als Entwicklungspartner seiner Kunden. Im Marktsegment „Living / Storage“ sind das vor allem die Zulieferanten von Einbausystemen und Schrank-Innenausstattungen für Küchen, Wohn- und Büromöbel. Eine weitere Zielgruppe sind die Hersteller von Kinematiksystemen für Polstermöbel.

Neben dem offiziellen Messestand (Halle 7, Stand Nr. A046) präsentiert Schock Metall auch spezielle Anwendungen im Bereich Automobil-Interieur auf der Sonderausstellung „Mobile Spaces“ in Halle 10.1.

Was haben ein Weinklimaschrank, ein Apothekerschrank-Auszug, ein „Magic-Corner“ Eckschrank-Auszugssystem und ein Relax-Sessel gemeinsam? Dieser Frage kann bei einem Besuch am Messestand der Schock Metallwerk GmbH nachgegangen werden. Eine Antwort darauf verrät Marketingleiter Daniel Hoefer: „Unsere Exponate zeigen beispielhaft das Differenzierungspotenzial kundenindividuell entwickelter Teleskopschienen und Linearführungen. Zugleich stellen sie einen Ausschnitt der für uns auf der interzum relevanten Anwendungsgebiete dar. Eine Spezialität unseres Hauses ist dabei die individuelle Konfiguration der Laufeigenschaften, beispielsweise durch unsere „Air Motion“ Leichtlauf-Führungen, welche 2015 mit dem Interzum-Award ‚Best of the Best‘ ausgezeichnet wurden.“

Als einbaufertige Baugruppe
In gemeinsamer Projektierung erhält jeder Kunde sein spezifisches Auszugssystem als einbaufertige Baugruppe, inklusive integrierter Komfortfunktionen. Spezialprofile als Design- oder Strukturkomponenten zählen ebenfalls zum Leistungsangebot des schwäbischen Zulieferers, der die Fertigungs-Technologie des Rollumformens als Kernkompetenz permanent weiterentwickelt und ausbaut. Extrem enge Toleranzen in Funktionsmaßen sowie integrierte Prozesse bilden die Basis für qualitativ hochwertige und wirtschaftliche Produkte. Diese werden in engem Dialog mit den Kunden aus einem umfangreichen Baukasten konfiguriert. Dabei entstehen auch neue Ideen zur Bildung von Alleinstellungsmerkmalen und zur Generierung von Differenzierungspotenzialen.

www.schock-metall.de