05.07.2019

So kommen die filigranen Licht- und Beleuchtungssysteme von Elektra seit mehr als 40 Jahren daher. Dieses Prinzip übertrug das Engeraner Unternehmen nun auf lineares Licht und präsentierte zur Interzum drei neue Miniprofile, die sich kaum sichtbar in das Möbel integrieren lassen.

Foto: Plaßhenrich

Foto: Plaßhenrich

Für Kücheninseln oder Essplätze hat Elektra filigrane Pendel- und Tischleuchten in sein Portfolio aufgenommen. Dazu hält die Sprachsteuerung über Alexa Einzug. „Uns zeichnet aus, dass wir auf zahlreiche verschiedene Spielarten Licht ins Möbel bringen können“, sagt Marketingleiterin Kirsten Kauss.

www.elektra.de