01.06.2015

Moderne Gestaltungen für den Preiseinstieg – aber ohne dabei den Weg eines qualitäts- und innovationsorientierten Unternehmens zu verlassen. Mit diesem Anspruch präsentierte sich das fränkische Unternehmen wipo auf der Kölner interzum. Besondere Aufmerksamkeit wurde der flächigen und gleichmäßigen Ausleuchtung von Arbeitsbereichen gewidmet.

Die Lichtfarbe der neu entwickelten Leuchtenserie „Palma“ kann per Fernbedienung gesteuert werden. Technische Basis ist das System „Color Control“. Foto: wipo

Zu sehen waren darüber hinaus Sortiments-Abrundungen bei Leuchten und Elektrifizierungslösungen mit Glas. Neue Technologien wie Licht- und Farbsteuerungen, neu auch per Smartphone- und Tablet-Steuerung, rundeten den interzum-Auftritt ab.

Flächig ausgeleuchtet
Der Einsatz von LED-Technologien ermöglicht im Leuchtendesign die Entwicklung von Formen und Flächen, die es so noch nicht gegeben hat. Die Anordnung von Stripes oder Platinen inszeniert die Leuchte selbst als formschönes Designobjekt und bündelt die Lichtstrahlen für eine möglichst optimale Lichtwirkung und Ausleuchtung der jeweiligen Arbeitsflächen. Neu entwickelt wurden die Leuchtenserien „Palma“, „Sun Stripe“ und „Edge Light“ sowie der Flächenstrahler „Cubic“.

Homogenes Flächenlicht
Ein homogenes Flächenlicht erzeugt die Echtglasleuchte „Palma“. Erhältlich in runder und eckiger Variante, fügt sich die LED-Unterbauleuchte harmonisch in das jeweilige Küchendesign ein. Dank ihrer „sehr großzügigen Abmessungen“, sei die Leuchte selbst ein wertiges Designelement in der Küche, so wipo. Der breite Abstrahlwinkel leuchtet auch größere Arbeitsflächen gründlich aus. Ein weiteres Highlight stelle das an den Glasseiten austretende Licht dar, welches durch den Phasenschliff der Kanten noch besonders akzentuiert wird. „Das Edelstahlgehäuse gewährleistet einen sicheren Halt und ist werkzeuglos einfach auf die Montagevorrichtung zu schieben“, betont der Hersteller.

Permanente Überwachung
Weitere Messeneuheiten sind „Color Control“ zur Steuerung der LED-Lichtfarbe sowie das Produkt „PE-Checker®“ zur permanenten Überwachung des Schutzleiters.
„Color Control“ besteht aus einer wertig verarbeiteten Bedieneinheit und einer Funkfernbedienung mit Edelstahlfinish. Die Bedieneinheit wird sichtbar unter dem Oberschrank oder Regalboden fixiert. Leuchtdioden lassen den Nutzer komfortabel die Bedienknöpfe betätigen. Diese ermöglichen unabhängig voneinander die Wunschjustierung einer jeweils stufenlosen gewünschten Lichtstimmung bzgl. Dimmung von hell bis dunkel, sowie parallel dazu die Lichtfarbe von 2700 K (Warmweiß) bis 5700 K (Kaltweiß). Drei Wunsch-Einstellungen können fest Programmiert werden.
Den Hintergrund für die Entwicklung des „PE-Checker®“ beschreibt wipo so: „Da bisher Elektroinstallationen nicht regelmäßig geprüft werden, kann es immer wieder zu Unfällen kommen. Ursachen sind Beschädigungen an Steckern und Steckdosen, Anschluss- und Verlängerungsleitungen, durch Verschleiß oder auch unsachgemäße Behandlung oder Reparaturen.“ Der „PE-Checker®“ alarmiert visuell und akustisch im Fehlerfall. Alle Steckdosen- und Schaltersysteme von wipo können mit dieser Sicherheitstechnologie ausgestattet werden.

www.wipo.de