30.01.2021

„Inwerk Masterbox®“ heißt ein neues modulares Küchensystem mit eigenständiger Charakteristik. Es ist die jüngste Entwicklung des Designers Karl Bell und basiert auf dem gleichnamigen Möbelbausystem, das mit dem Red Dot Award, dem German Design Award und weiteren Preisen ausgezeichnet wurde.

 

Edel und puristisch in Black Steel: Masterbox-Modulküche aus Stahl. Foto: Inwerk

Elektrogeräte sind auf Wunsch inklusive. Foto: Inwerk

Masterbox Küchen sind komplett aus Stahl gefertigt und damit besonders robust und hygienisch reinigungsfreundlich. Konstruktiv bestehen sie aus kubenförmigen Modulen, die Platz für Elektrogeräte und Stauraum bieten und ihrerseits in Rahmen spendenden Loop integriert sind. „Das gibt jedem Modell eine akzentuierende Silhouette, in jeder Größenordnung von der Miniküche über die Küchenzeile bis zur Kücheninsel“, betonen die Entwickler.

Bewusst puristisch
Pulverbeschichtet in trendigem schwarzen Black Steel zeigen diese Küchen eine bewusst puristische Formensprache, die Feinheit der Linienführung, die materielle Ästhetik des Werkstoffes Stahl und seine präzise Verarbeitung. An der Gehrungsfront setzt ein umlaufendes LED-Band einen prägnanten Licht- und Farbakzent. Der Gesamteindruck vermittelt ein abgestimmtes Ensemble, das auch außerhalb der Mahl-Zeiten zum Verweilen einladen soll.

Werkzeuglose Magnetverbindung
Konzeptionell setzt das Küchensystem auf Magnetverbindungen. Diese innovative Technologie sei bislang einmalig. Montiert wird also ohne Werkzeug. „Dadurch lassen sich Masterbox Küchen binnen einer einzigen Stunde aufbauen“, verspricht der Hersteller Inwerk GmbH. Ebenso ließen sie sich nachträglich erweitern, umstrukturieren und umplatzieren.

Auch für draußen
Da es zunehmend in Mode kommt, im Sommer draußen zu kochen, sind Masterbox Küchen ebenso als Outdoor-Version erhältlich. Ausgestattet werden sie nach individuellen Vorgaben.

Sofort lieferbar
Dank umfangreicher Lagerhaltung sind diese Küchen sofort lieberbar. Und das „in jeglichen Konstellationen und optional inklusive leistungsfähiger Elektrogeräte“. Im Vorfeld bietet der Hersteller eine 3-D Küchenplanung verbunden mit ausführlicher Beratung.

Zum Hersteller
Die Inwerk GmbH entwickelt und produziert mit Partnern in Deutschland und weltweit vielfach design- und innovationpreis-prämierte Modulsysteme aus Stahl für den Einsatz im Projekt, für Büros und für Küchen. Der Umsatz für das Geschäftsjahr 2020 lag bei 50 Mio. Euro nach 45 Mio. im Vorjahr. Geschäftsführer sind Dipl.-Ing. Jens Hohenbild und Dipl.-Päd. Bernd Klingelhöfer.
Der Hauptsitz in NRW befindet sich in einer ehemaligen Brauerei aus der Kaiserzeit, umgebaut zum „Forum für Bürokultur" als deutschlandweit größte Büromöbelausstellung. In Hessen baut Inwerk aktuell auf einem 12.500 m2 großen Areal das "Lab-3 — Home of New Work", das erste Innovation-LAB der Büromöbelbranche. Der Einzugstermin war für Januar 2021 geplant.
30 Fachberater stehen allen Kunden für die ausführliche Beratung und Planung zur Verfügung.

www.inwerk-bueromoebel.de/kuechen/