13.10.2021

Küchenmöbelhersteller Nolte präsentierte zur Hausmesse „nolte neo“ als hochwertige Produktlinie innerhalt des Sortiments. Als Technikpartner liefert Hettich die eleganten Schubkästen dafür. Basis ist „AvanTech YOU“. Vorgestellt wurden sie als „neoBox“. Serienstart ist im 1. Quartal 2022.

 

Eleganz in Anthrazit: Hinter den „nolte neo“-Fronten setzt Nolte Küchen auf die Schubkasten-Plattform „AvanTech YOU“ von Hettich. Vorgestellt wurden sie als „neoBox“. Foto: Nolte Küchen

Die LED-Illumination im Designprofil setzt Akzente auf der Zarge und sorgt bei jedem Herausziehen der „neobox“ für besondere optische Effekte. Foto: Nolte Küchen

Die Designprofile der „neoBox“ sind mit dem Logo „nolte neo“ versehen. Foto: Nolte Küchen

Speziell für die hochwertige „neoBox“ fiel die Wahl auf Schubkästen mit schlanker 13-mm-Zarge in Anthrazit, inklusive der farblich passenden Designprofile mit dem Logoeindruck „nolte neo“. Die edlen, dunklen Schubkästen lassen sich durch ein weiteres Extra stimmungsvoll inszenieren: Eine LED-Illumination im Designprofil setzt Akzente auf der Zarge und sorgt bei jedem Herausziehen der „neoBox“ für besondere optische Effekte. Ausgestattet mit „Push to open Silent“ wird das Öffnen und Schließen der grifflosen Schubkästen für die Nutzer dabei besonders sanft und leise.

Stets makellos
Hettich betont die Wirtschaftlichkeit der Plattform „AvanTech YOU“. Dies böte Küchenmöbelherstellern wie Nolte Küchen die gewünschten Spielräume, „um auch den anspruchsvollen Küchenkunden im Hochwert-Segment ein attraktives Schubkastendesign mit exklusiver Note und spürbarer Qualität anzubieten“. Dabei zeigt die dank unsichtbar integrierter Blendenverstellfunktion stets ein elegantes, makelloses Design.

Langjährige Partner
Nolte Küchen und Hettich verbindet bereits eine jahrzehntelange Partnerschaft in der Gestaltung und Ausstattung der Küchenserien des Herstellers. Allein die gemeinsame Historie im Bereich Schubkästen zeigt, dass sich beide Unternehmen in ihrer professionellen Zusammenarbeit immer wieder gegenseitig inspirieren und weiterentwickeln konnten: „ProfiTech 2“ hieß das Schubkastensystem von Hettich, mit dem Nolte Küchen bereits in den 1990er Jahren erfolgreich war. Zur Hausmesse 1999 präsentierte der Küchenhersteller mit „ComfortLine“ dann sein nächstes innovatives Schubkastensystem als Ergebnis einer gemeinsamen Produktentwicklung mit Hettich. 17 Jahre später folgte dann der nächste große Wurf: Nolte Küchen stellte seinen Kunden zur Hausmesse 2016 sein innovatives Schubkastensystem "PremiumLINE“ vor – eine kundenindividuelle Ausführung des Herstellers auf Basis der bewährten ArciTech-Plattform von Hettich. Nun geht die Zusammenarbeit von Nolte Küchen mit Hettich in die nächste Etappe.

www.hettich.com