18.02.2020

Pure Eleganz und Hochwertigkeit – das sind zwei Aspekte der Barista-Küche von Leicht. Das überzeugte auch die Jury des German Design Awards. Vorgestellt hatte der Hersteller das nun prämierte Programm erstmals zur Living Kitchen 2019 in Köln.

Zeitgenössische Klassik durch edlen Materialmix: Das edle Planungskonzept wurde mit dem begehrten „German Design Award 2020“ ausgezeichnet. Foto: LEICHT / C. Meyer

Foto: LEICHT / C. Meyer

Foto: LEICHT / C. Meyer

Die Barista-Küche von Leicht erinnert schon durch ihre Farbgebung an sinnliche Kaffeekunst. Das dunkle, an der Oberfläche fast bronzen schimmernde charakterstarke Holz der Kastanie verbindet sich in dieser raumübergreifenden Küche mit supermatten Oberflächen zu einem sinnlichen Look. Im Zusammenhang mit der reduzierten Gestaltung und klaren Linienführung entsteht eine mondäne Wirkung, die laut Unternehmen „in jedem Wohnbereich einen starken Akzent setzt“. „Mit diesem Konzept verdeutlicht die Architekturmarke Leicht eine umfängliche Planungs- und Gestaltungskompetenz“, meint auch die Award-Jury. Der vom Rat für Formgebung 2012 erstmals ausgelobte Preis stellt die ganzheitliche gestalterische Umsetzung von Produkten in den Mittelpunkt und blickt auf „wegweisende, einzigartige Gestaltungstrends“.

Funktionsbereiche klar getrennt
Das gestalterisch anspruchsvolle und zugleich wohnliche Barista-Küchenkonzept sieht eine durch die Materialien definierte klare Trennung der Funktions- und Arbeitsbereiche vor. Sämtliche Flächen sind verkleidet, was eine ästhetisch überzeugende, formale Geschlossenheit bewirkt. So entsteht ein ruhiges, elegantes Gesamtbild.
Die Preisverleihung des „German Design Awards 2020“ fand am 7. Februar in Frankfurt statt.

www.leicht.com