10.12.2019

Küche ist im Verständnis von Ballerina-Küchen der Ausgangspunkt für die Raumkonzepte der Zukunft. Zu den im September vorgestellten Produkt-Exklusivitäten unter dem Messe-Motto „Mehr als Küche!“ zählt die neue Trend-Farbe „Light Pepper“, der Nachfolger von Magnolia.

 

Als Kontrast zur dunkel gehaltenen Raumgestaltung wirken ausgewählte Materialien wie Glas und Aluminium ausgesprochen elegant. Ballerina-Küchen setzt das neu mit „ALU Elements“ um. Zum Konzept gehören Fronten (Foto), eine flexible Funktionssäule, Tablethalter und Behälterboxen. Foto: Ballerina-Küchen

Dabei handelt es sich um einen zarten Grau-beige-Ton, der zu allen aktuellen Grau- und Schwarztönen, Steindekoren sowie Holzdekoren passt. Ballerina ist überzeugt: „Dieser neue Farbton entspricht dem Zeitgeist, weg vom kühlen Weiß, so wie es auch in der Autoindustrie schon zu sehen ist, hin zu wärmeren Farben.“ Als neue Trendfarbe steht „Light Pepper“ sortimentsübergreifend zur Verfügung. Für das Komplettangebot „Korpus innen und außen“ und in diversen Ausführungen: in Melaminharz, Direktlack, Mikro- und Samtlack, Hochglanzlack, Mattlack und auf Holz.

„FreeStyle“ für die Wand
„Mobilität, Freiheit, Individualität“ – Begriffe wie diese prägen die neuen Raumkonzepte. Der Trend, die klassische Einbauküche in mobile Einheiten aufzulösen und als Einzelelemente mit Funktionen in das Wohnraumkonzept zu integrieren, verstärke sich zunehmend. Da sei es eine logische Konsequenz, auch die bekannten starren Beschlagformen in neue mobile Einheiten aufzulösen. Dazu bringt Ballerina die Neuentwicklung „FreeStyle Wall“ auf den Markt, ein offenes, filigran wirkendes Regalsystem mit optionaler Beleuchtung, dessen Konzept vom Designer-Duo Thorsten Rosenstengel und Kristina Meyer stammt. „FreeStyle Wall“ bricht Flächen auf und schafft mehr wohnlichen Raum. Kombinieren lässt sich das geradlinig gestaltete System mit allen Ballerina-Produkten.

Design in Alu
Die neue „pure kitchen“ trägt bei Ballerina den Namen „ALU Elements“. Dabei bilden wenige Elemente die Basis für eine puristische Designaussage. Grundlage für „ALU Elements“ sind 60 cm breite Aluminium-Türen bzw. Aluminium-Rahmentüren mit 5 mm Stärke. Hinzu kommen ergänzende Ausstattungen wie die flexible „Spinsäule“ mit Regal-Armen, die „Spin Pure Storebox“, die Tablethalterung und eine Alubox.

Kooperation mit Ankerkraut
Premiere feierte zur Hausmesse die Kooperation mit Ankerkraut. Ziel ist die Entwicklung „optimaler Stauraum-Möglichkeiten für Gewürze“. Die Vermarktung der Gewürzvorratselemente erfolgt ausschließlich über das Ballerina-Stützpunkthändler-Netz. Ankerkraut steht für wertige naturbelassene Gewürze. Das Unternehmen ist mit seinen Gewürzen, Gewürzmischungen und Tees in rund 4000 Geschäften deutschlandweit vertreten, von Supermärkten und Feinkostläden über Schlachterfachgeschäfte bis zu Weindepots. Erhältlich sind die Produkte auch in Österreich, der Schweiz, Dänemark und Schweden.

Polymeres Glas in Marmor-Optik
Eine weitere prägende Produkt-Neuheit der aktuellen Ballerina-Kollektion ist das polymere „SmartGlas“ in Marmoroptik (satiniert und glänzend). Das neue Ritzenhoff-Glas-Design hat der Industriedesigner Nuno Ladeiro aus Lissabon gestaltet. Im neoklassischen Stil.

www.ballerina.de