22.12.2016

Elegant und zurückhaltend wirkt die Deckenhaube „Cloud“ von Novy. Das Weiß des Haubenkörpers ist sicherlich dafür verantwortlich. Aber auch die abgerundeten Kanten und die vergleichsweise geringe Gerätehöhe von nur 17,2 cm. Dabei ist sie besonders leise im Betrieb.

Die Deckenhaube „Cloud“ arbeitet im Umluftbetrieb. Foto: Novy

Der Innenraum der „Cloud“ wurde aerodynamisch konstruiert. Das senkt den Luftwiderstand und damit die Betriebsgeräusche. Foto: Novy

Der Haubenkörper misst nur 17,2 cm. Foto: Novy

Auch bei der „Cloud“ setzt Novy auf die bewährte Randabsaugung mit hohen Strömungsgeschwindigkeiten. Der aerodynamisch optimierte Innenraum erlaubt eine besonders wirksame Luftzirkulation und ist leicht zu reinigen. Zwei spezielle Ringfilter erfassen Gerüche und Fette. Die Metallfettfilter sind spülmaschinengeeignet und die Aktivkohle-Monoblockfilter regenerierbar. Besonderen Wert legt der Hersteller auf den Faktor „geringe Betriebsgeräusche“. Dafür wurden extra-schalldämmende Maßnahmen realisiert, u.a. auch beim Motor und beim Luftauslass. Dabei arbeitet die Haube mit vier Geschwindigkeitsstufen mit Lüfterleistungen zwischen 257 und 608 m3/h. Die einzelnen Stufen lassen sich wahlweise per „InTouch“-Technologie über das Novy-Induktionsfeld oder mit der serienmäßigen Design-Fernbedienung steuern. Intensität und Farbtemperatur der umlaufenden LED-Beleuchtung sind individuell einstellbar. Die Umlufthaube lässt sich ohne Deckenaussparung an jeder tragfähigen Küchendecke installieren, lediglich ein Stromanschluss wird benötigt.

www.novy-dunsthauben.de