07.10.2021

Ralph Kobsik ist als Geschäftsführer der Warendorf Küchenfabrik GmbH ausgeschieden. Er ging zum 30. September 2021. Und das auf eigenen Wunsch und aus familiären Gründen. Nun gehört Inhaber Jeffrey Wang vorübergehend der Geschäftsführung an.

Operative Spitze: Michael Papenkordt (links) und Inhaber sowie Geschäftsführer Jeffrey Wang (rechts). Foto: Warendorf

„Die Inhaber und der Beirat des Unternehmens bedauern diese Entscheidung“, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens. In diesem Schreiben wird Ralph Kobsik so zitiert: „Aus der kurzen, aber intensiven Zeit meiner Tätigkeit bei Warendorf nehme ich viele positive Eindrücke mit. Insbesondere das Verhältnis zu Inhaberschaft und Kollegen war und ist ausgezeichnet. Deshalb bedauere ich, dass ich mich aus persönlichen, vorher nicht absehbaren Gründen, zu diesem Schritt entschließen musste.“

Wichtige Impulse gesetzt
Jeffrey Wang, Inhaber des Küchenmöbelherstellers, bedankt sich für die geleistete Arbeit des ausgeschiedenen Geschäftsführers. Trotz des begrenzten Zeitraums habe Ralph Kobsik wichtige Impulse gesetzt. Die aktuelle Entwicklung des Unternehmens bezeichnet Wang als „sehr erfolgreich“. Diese werde durch den Ausbau des nationalen und internationalen Fachhandelsgeschäfts und des asiatischen Marktes weiter vorangetrieben. Jeffrey Wang wird die Geschäftsführung interimistisch übernehmen und den eingeschlagenen Weg zur Festigung der Marken-Positionierung weiterverfolgen

www.warendorf.com