29.04.2021

Die Verbände Der Küchenring/Alliance und KüchenTreff rücken noch enger zusammen. Über den gemeinsamen Einkauf hinaus wurde jetzt eine verzahnte Führungsstruktur der Unternehmen beschlossen. Dabei soll die jeweilige Selbstständigkeit jedoch gewahrt bleiben.

Kooperieren noch enger: Die Verbändemanager (Foto von links) Jürgen Feldmann (Alliance/Küchenring), Daniel Borgstedt und Marko Steinmeier (beide KüchenTreff). Foto: KüchenTreff/Küchenring

Die Kooperation begann im März 2020 zwischen Der Küchenring und KüchenTreff. Im Fokus stand zunächst der gemeinsame Einkauf. Dort steht er auch weiterhin, doch zusätzlich wurde die Zusammenarbeit auf das „gesamte Unternehmensspektrum“ ausgeweitet. Was am sichtbarsten durch die neue und eng verzahnte Leitungsstruktur auf oberster Ebene wird. Jürgen Feldmann (Der Küchenring/Alliance) sowie die KüchenTreff-Doppelspitze Marko Steinmeier und Daniel Borgstedt arbeiten auch operativ immer enger zusammen.

  • Beim Alliance-Verband (Rheinbach) werden Jürgen Feldmann und Daniel Borgstedt das Marketing und den Vertrieb verantworten sowie Marko Steinmeier Controlling und Einkauf. Der Küchenring (Rheinbach) wird von Jürgen Feldmann (Marketing & Vertrieb) und Marko Steinmeier (Einkauf & Controlling) gemeinsam geführt.
  • KüchenTreff (Wildeshausen) bleibt unter der gleichen Leitung wie seit 2020. Daniel Borgstedt zeichnet für Marketing und Vertrieb verantwortlich, Marko Steinmeier leitet Einkauf und Controlling. „Wir werden gemeinsam und gleichberechtigt handeln, wirtschaftlich bleibt aber jeder autark. Keiner der Verbände gibt etwas auf, sondern wir alle gewinnen ausschließlich hinzu“, so Daniel Borgstedt.
  • Steinmeier tritt damit auch hier die Nachfolge von Joachim Bringewald an. „Ich freue mich, dass Joachim Bringewald den gesamten Prozess in den nächsten Monaten begleiten wird, bevor er sich in den Ruhestand verabschiedet“, so Steinmeier.

Es geht auch partnerschaftlich
„Wir alle verstehen uns als Teamplayer. Durch die neue Führungsstruktur werden wir in Zukunft noch umsetzungsstärker und erfolgreicher handeln können“, wird Jürgen Feldmann in einer gemeinsamen Presseerklärung zitiert. Und: „In den vergangenen Jahrzehnten haben Der Küchenring und der Alliance-Verband bewiesen, dass Verbände nicht konkurrierend, sondern partnerschaftlich miteinander arbeiten können. Genau diesen Grundgedanken teilt auch der Verband KüchenTreff aus Wildeshausen und verbindet sich nun noch enger mit den beiden Verbänden aus Rheinbach.“
„Der Verbund tritt an, um zu agieren, nicht um zu reagieren. Konditionen, Strategie, Digitalisierung, der Support unserer Mitgliedsbetriebe – all das sind Themen, bei denen wir nun Schritt für Schritt neue Maßstäbe setzen werden“, skizziert Marko Steinmeier die künftigen Aufgaben und Pläne.

Zusammen 1.300 Mitgliedsunternehmen
Insgesamt vertreten der Alliance-Verband, Der Küchenring und KüchenTreff nun die Interessen von über 1.300 Möbel- und Küchenprofis im In- und Ausland. Diese könnten sich in Zukunft darauf verlassen, „dass alle drei Verbände gleichermaßen für sie einstehen werden“. In der Erklärung heißt es: „Die Leistungs- und Markenstärke, sowohl im Möbel- als auch im Küchenmarkt, wird in Zukunft noch weiter ausgebaut, um sich den Herausforderungen des wettbewerbsintensiven Marktes stellen zu können.“

Kompetentes Team
Die drei Führungskräfte bilden nach eigener Aussage nicht nur ein kompetentes Expertise-Board, sondern setzen auch auf die „enormen Chancen in der Zusammenarbeit und das geballte Fachwissen, das der Alliance-Verband mit seinen erfahrenen Einkäufern und Bereichsleitern in der Möbel-Branche zu bieten hat“.
Jürgen Feldmann ist seit Anfang der 90er-Jahre im Möbel- und Küchenhandel und war unter anderem als Vertriebsleiter bei Schaffrath und bei Finke tätig. Bevor er zum Verband Der Küchenring wechselte, war er Teil der Geschäftsleitung bei GARANT-Möbel, wo er das Gesamtmarketing verantwortete.
Marko Steinmeier ist Geschäftsführer Einkauf & Controlling bei KüchenTreff, wo er seit 2008 beschäftigt ist. Verbandserfahrung brachte der Betriebswirt schon damals mit, da er viele Jahre als Einkaufsleiter für Küchen und im Großmöbel-Ausschuss bei Mondial tätig war.
Daniel Borgstedt, ebenfalls Geschäftsführer bei KüchenTreff, wechselte im Jahr 2015 nach Wildeshausen, nachdem der Betriebswirt viele Jahre Erfahrungen in den Bereichen Einkauf, Vertrieb und Produktmanagement bei Schaffrath und Pallen sammeln konnte.

www.kuechentreff.de
www.kuechenring.de