04.10.2021

Seit Anfang September ist das Aus von Küchenmöbelhersteller Alno besiegelt. Der Küchenmöbelhersteller hat den Geschäftsbetrieb eingestellt. Die Alno-Markenrechte und die Betriebsgrundstücke haben jedoch einen Abnehmer gefunden.

Stand 4. Oktober 2021: Alno ist nur noch im Netz am Netz. In Pfullendorf ist der Geschäftsbetrieb eingestellt, die Namensrechte haben einen Käufer gefunden. Foto: Bildschirmfoto

Sachwalter Dr. Holger Leichtle von der Wirtschaftskanzlei Görg hat dafür recht fix einen Käufer präsentiert. Es handelt sich um die Excellentia Möbel Handeslagentur GmbH und damit um ein Unternehmen der auf Tischmöbel spezialisierten Vierhaus-Gruppe. So bleiben die Markenrechte an dem renommierten Unternehmer zwar nicht in der Küchen- aber doch in der verwandten Möbelbranche. Küchen wolle der neue Inhaber, Arndt Vierhaus, in Pfullendorf aber nicht produzieren, heißt es in Presseberichten.