08.06.2021

„Wir freuen uns darauf, in diesem Jahr wieder in Löhne auf der Küchenmeile präsent zu sein und Sie persönlich in unserem ‚house4kitchen‘ begrüßen zu dürfen.“ So heißt es unter anderem im aktuellen Newsletter des Küchenmöbelherstellers aus Herrieden.

Im letzten Jahr blieb das Ausstellungszentrum in Löhne wegen der Pandemie geschlossen. In diesem Jahr ist es wieder geöffnet. Foto: Schüller

Aktuell werde ein „besucherfreundliches Konzept“ erarbeitet, das sowohl alle nötigen Hygiene- und Gesundheitsmaßnahmen als auch die gesetzlichen Vorgaben erfüllt. Parallel zur Show in Löhne kündigt das Unternehmen auch wieder eine digitale Neuheitenpräsentation zur Collection 2022 an. Weitere Informationen sollen ab August folgen.

Produktion läuft
Ebenfalls Stellung nimmt Schüller im Newsletter zur derzeit angespannten Lage bei Materialien. So heißt es: „Glücklicherweise stärken sinkende Fallzahlen der Neuinfektionen und steigende Impfraten in vielen Bereichen der Welt das Vertrauen und die Zuversicht in eine absehbare Rückkehr zur neuen Normalität. Trotzdem verspüren wir nach wie vor die Auswirkungen in unserem täglichen Ablauf – die enge Verwobenheit von Branchen und Märkten führt zu starken Schwankungen bei Rohstoffbedarfsmengen. Diese bringen in unserer Branche wiederum in diversen Bereichen eine angespannte Versorgung mit sich. Nichtsdestotrotz ist es uns durch eine enge Abstimmung und gute Disposition weiterhin möglich, die Herstellung unserer Küchenmöbel vollumfänglich und fristgerecht auszuführen. Unsere bisher durchgeführten vorsorglichen Schutzmaßnahmen am Standort Herrieden haben dazu geführt, dass der Produktionsfluss konstant aufrecht erhalten werden konnte. Unsere Bemühungen zielen darauf ab, das Infektionsgeschehen weiterhin einzudämmen und einen Beitrag zur Gesundheit aller zu leisten.“

www.schueller.de