22.05.2020

Die Verbundgruppe DER KREIS blickt auf ein positives Geschäftsjahr zurück. Die Mitglieder steigerten ihren Außenumsatz 2019 um 3,8% auf jetzt 3,822 Mrd. Euro. Die Zahl der Mitgliedshäuser erhöhte sich von 3.344 auf 3.374 angeschlossene Betriebe. DER KREIS ist in 17 europäischen Ländern präsent.

Ernst-Martin Schaible, Gründer und geschäftsführender Geschäftsführer (Mitte), flankiert von Ralph Leimbach, Geschäftsführer Vertrieb/Einkauf/Marketing (links) und Bernd Krieg, kaufmännischer Geschäftsführer (rechts). Foto: DER KREIS

Die Leonberger Firmengruppe vereint Küchenspezialisten, Sanitär- und Heizungsbetriebe, Schreinereien sowie Innenausbauer. Tragende Säule sind die Küchenspezialisten. Dass die Bilanz für 2019 so zufriedenstellend ausfällt, resultiert aus der hohen Nachfrage nach individuell geplanten hochwerten Küchen. Die dem DER KREIS Systemverbund angeschlossenen Küchenspezialisten erzielten 2019 einen durchschnittlichen Verkaufspreis pro Küchenkommission von 13.189 Euro. Damit erhöhte sich der Durchschnittspreis einer Küche gegenüber dem Vorjahr um 1,34%. „Darin spiegelt sich der anhaltende Trend zum Trading-up wider“, erläutert Ernst-Martin Schaible, geschäftsführender Gesellschafter von DER KREIS, der die Verbundgruppe 1979 gründete.

kuechenspezialisten.de weiterentwickelt
Die Online-Plattform kuechenspezialisten.de wurde 2019 weiter ausgebaut und mit den Erfahrungswerten aller Beteiligten inhaltlich optimiert. Schwerpunkte dabei waren die Weiterentwicklung der Benutzerfreundlichkeit und die verstärkte Fokussierung auf die Contentstrategie. Mit der Kampagne „Herz drauf!“ und dem Slogan „Wir nehmen Ihre Küche persönlich“ geben die Küchenspezialisten von DER KREIS ein individuelles Versprechen ab: „Wir bauen mit all unserer Leidenschaft Ihre Traumküche – darauf geben wir Ihnen nicht nur die Hand, sondern unser ganzes Herz!“ Dafür steht das Freundschaftssymbol, der rote Handschuh, mit dem sich die Küchenspezialisten im Wettbewerb differenzieren und an dem sich der Endverbraucher orientieren kann.

Kunden im Netz abholen
Neben den Online-Mehrwerten wie zum Beispiel Steigerung der regionalen Sichtbarkeit über verschiedene Online Präsenzen, Social-Media-Aktivitäten, aktive Lead-Generierung oder Suchmaschinen-Marketing stehen den Werbepartnern von kuechenspezialisten.de auch umfangreiche Offline-Dienstleistungen zur Verfügung, mit denen sie sich regional im Wettbewerb erfolgreich positionieren können. „Mit kuechenspezialisten.de wollen wir die Kunden im Netz abholen und zum Küchenspezialisten vermitteln“, sagt Ralph Leimbach, Geschäftsführer Vertrieb/Marketing/Einkauf.  

Strategie 2025
DER KREIS hat im Jubiläumsjahr 2019, dem Jahr des 40-jährigen Bestehens, einen Strategieentwicklungsprozess gestartet. Ziel sei es, den Verbund und seine Mitgliedsunternehmen für die Herausforderungen in einem sich stark verändernden Markt zu rüsten. In einer Mitteilung des Unternehmens heißt es: „Zentrale Fragen sind unter anderem, wie das Dienstleistungsportfolio für die Mitglieder weiter ausgebaut werden kann und wie DER KREIS seine Rolle als Bindeglied zwischen Handel und Industrie noch weiter stärken kann. Die Sicherung der Absatzkanäle für Lieferanten wird DER KREIS durch betriebswirtschaftliche Maßnahmen konsequent weiter ausbauen.“ Für Ernst-Martin Schaible wie für Ralph Leimbach, Geschäftsführer Vertrieb/Marketing/Einkauf und Bernd Krieg, kaufmännischer Geschäftsführer, ist die Strategie klar: „Wir werden weiter wachsen und unsere Marktposition weiter ausbauen.“

Leichter, sicherer, automatisierter
Auch die Neuausrichtung und Optimierung interner und externer Prozesse spielen hier eine wichtige Rolle. Bestandteil der Zukunftsstrategie ist der Ausbau digitaler Prozesse in der Firmengruppe. „Digitalisierung bedeutet für uns, unsere Dienste leichter, sicherer und automatisierter zu erbringen. Zudem auch innovative und zukunftsträchtige Services zu entwickeln“, so Geschäftsführer Bernd Krieg.

Ausblick 2020
Die Corona-Krise wird auch bei DER KREIS Auswirkungen auf die Geschäftsentwicklung in diesem Jahr haben. Aufgrund der guten Auftragslage vor der Corona-Pandemie sei die Lage für viele DER KREIS Mitglieder trotz der Beschränkungen noch relativ stabil gewesen. Der Lockdown führte jedoch zum Teil zu einem Rückgang beim Auftragseingang. Mit der Wiedereröffnung habe die Nachfrage „erfreulicherweise sofort wieder Fahrt aufgenommen“.
„Durch Homeoffice und Reisebeschränkungen entsteht bei vielen Menschen ein neues Bewusstsein für ihr Zuhause. Die Freude und den Mehrwert einer neuen Küche oder einem neuen Bad zu vermitteln, ist nun eine gute Chance für unsere Mitglieder“, so Ernst-Martin Schaible, geschäftsführender Gesellschafter von DER KREIS.

2021 Kongress in Dresden
2021 findet der DER KREIS Kongress vom 14. bis 16. Mai in Dresden statt. Der 41. DER KREIS Kongress im Mai 2020 in Kassel sowie alle Länderkongresse in diesem Jahr mussten aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden.

www.derkreis.de