21.06.2022

Samsung hat die Nachfolge für den Vertrieb von Kücheneinbaugeräten im Küchen- und Möbelfachhandel in Deutschland geregelt. Nach dem Ausscheiden von Martin Alof übernimmt Silke Eckstein zum 1. Juli 2022 die Position als Head of Sales Built-in Home Appliances.

Silke Eckstein. Foto: Samsung

Silke Eckstein verfügt über eine mehr als 20 Jahre währende Branchenerfahrung mit Stationen bei Warendorf, SieMatic und Bauknecht. Bei Samsung Deutschland ist sie bereits seit vier Jahren im Einbaugerätebereich tätig. In ihrer neuen Position berichtet sie direkt an Nedzad Gutic, Director Home Appliance. Dabei setzt sie nach eigenen Angaben auf eine noch engere Zusammenarbeit mit dem Fachhandel.

Ausbau der Produktpalette
„Mein Ziel ist es, gemeinsam mit unserem Team weiter daran zu arbeiten, dass Samsung Hausgeräte in Deutschland von der sehr relevanten Option zum Must-have für die Küche werden“, wird Silke Eckstein in einer Mitteilung des Unternehmens zitiert. Dafür wird der Hersteller sein Portfolio im laufenden Jahr weiter ausbauen. „Mit unseren Produkten sprechen wir stilbewusste und moderne Zielgruppen an. Wir haben uns mit der umfangreichen Produktpalette der Samsung ‚Infinite Line‘ und dem smarten ‚Dual Cook Flex‘ und ‚Dual Cook Steam‘ für langfristigen Erfolg in Stellung gebracht. Davon können auch die Händler profitieren“, sagt Silke Eckstein.

Nedzad Gutic, Director Home Appliance bei Samsung Electronics, kommentiert die Personalie so: „Für die weitere Stärkung unserer Marktposition wird sich Silke Eckstein mit unserem Team engagiert einsetzen. Mit ihrer langjährigen Erfahrung und ihrem breiten Netzwerk wird sie die sehr enge Zusammenarbeit mit dem Küchen- und Möbelfachhandel fortführen und weiter ausbauen. Ich freue mich sehr, dass wir nun noch enger zusammenarbeiten und unseren Wachstumskurs im Einbaubereich gemeinsam forcieren.“

www.samsung.de