09.02.2020

Zum zweiten Mal überzeugte Küchen Weigelt aus Pirna die Jury des HDE Award. In der Kategorie „Home / Living“ erhielt das MHK-Mitglied den Award „Stores of the year“. Und das bereits zum zweiten Mal.

Stolz auf die erneute Auszeichnung für eine vorbildliche Studiogestaltung: Falko Weigelt und sein Sohn Johannes Weigelt. Foto: MHK / Weigelt

„Diese erneute Auszeichnung zeugt von Marktgespür, unternehmerischer Weitsicht und hoher Serviceorientiertheit“, würdigte Daniel Schnödt, Geschäftsführer der Teamscio Unternehmensberatung, in seiner Laudation das Engagement der Unternehmerfamilie Weigelt. Bei der großen Gala, zu der der Handelsverband Deutschland, die Spitzenorganisation des deutschen Einzelhandels, nach Berlin eingeladen hatte, mussten sich Falko Weigelt, Inhaber des Küchenfachgeschäfts, und dessen Sohn Johannes in der Rangfolge lediglich hinter dem Heilbronner Flaggschiff der Rieger-Gruppe mit seinen 52.600 Quadratmetern Ausstellungsfläche einreihen.

Ein Haus voller Küchen
Küchen Weigelt firmiert in Pirna als „Ein Haus voller Küchen“. Schon einige Jahre zuvor würdigte die HDE-Jury die damalige Neuinszenierung des 400 Quadratmeter großen Fachgeschäftes, dessen Ausstellung sich über die Fläche einer historischen Stadtvilla und eines modern gestalteten Anbaus erstreckt. In diesem Jahr gab es die Auszeichnung für die Erweiterung um die Kochschule „Kochkontor“, die im letzten Jahr in der im Jugendstil gehaltenen Villa realisiert wurde.

Modernes Kochatelier in historischem Ambiente
Alte Hülle – moderner Kern, so lautet das Konzept dieser Erweiterung. Zeittypische Elemente der 120 Jahre alten Villa, wie Rundbogenfenster, Stuck und der alte Dielenfußboden, wurden aufgearbeitet, die alten Fußbodenheizungen durch eine Glasplatte für die Nachwelt sichtbar gemacht. Modernität hauchen dem alten Gemäuer neueste Technik und besondere Materialien ein. „Im gesamten Kontor befindet sich kein einziger Lichtschalter“, berichtet Johannes Weigelt, der seit sechs Jahren im elterlichen Küchenstudio arbeitet. „Stattdessen setzen wir auf Alexa.“ Mit Smart Home können alle Elemente per App oder Sprachsteuerung bedient werden, angefangen bei Küchengeräten aller Art, diversen Lichtszenen, Musikentertainment bis hin zu einem 50 Zoll großen, in der Kücheninsel integrierten Fernseher. Das angrenzende Esszimmer greift schließlich die neuesten Möglichkeiten der Wohnraumgestaltung auf: eine acht Meter lange Sitzbank, individuell gestaltete Tischelemente sowie Stühle mit verschiedenen Materialmixen.

Erlebnisse stehen im Mittelpunkt
Die im „Küchenkontor“ angebotenen Kochkurse richten sich an interessierte Hobbyköche und dienen als Dankeschön für zufriedene Kunden. Darüber hinaus erweitert die Nutzung des Kontors die Ausstellungsfläche um mehr als 50 Prozent und präsentiert dem Kunden die Küchen in einem ganz neuen Format. „Vordergründig sehen wir im Kochkontor den Erlebniswert“, betont Falko Weigelt. „Dass uns dies gelungen ist, bestätigt die erneute Auszeichnung mit diesem renommierten Award, über den wir uns sehr freuen.“ Genauso wichtig seien aber der Zuspruch und die Wertschätzung seitens der Kundschaft und der Hersteller. „Immer mehr Firmen möchten bei uns platziert sein“, zeigt sich das Vater-Sohn-Gespann bestärkt. So ist „Küchen Weigelt – ein Haus voller Küchen“ einer von deutschlandweit zehn Siemens Home-Connect System-Partnern. Und auch in den Zahlen schlägt sich die Investition nieder: Im gerade abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 stieg der Umsatz um abermals 30 Prozent.

Prominente Unterstützung
Unterstützung bei der Bewerbung erhielten Weigelts vom Sächsischen Staatsminister und Schirmherren des Innenstadtwettbewerbs, „Ab in die Mitte“, Prof. Dr. Roland Wöller. Er lobte den Wettbewerb als Ansporn, immer wieder Konzepte weiterzuentwickeln und mit einem kreativen und leistungsstarken Einzelhandel für lebendige Innenstädte zu sorgen. Dies tue auch das Küchenfachgeschäft von Falko Weigelt: mit sehr guter Beratung, beispielhaftem Service und dynamischem Ladenbau.
Auch die MHK Group freut sich mit den Weigelts: „Durch die erneute Auszeichnung erfährt unser Ladenbauprogramm Initiative Zukunft Rückenwind“, so MHK-Expansionsmanager Markus Paul. „Unser Ziel ist es stets, individuelle, persönliche und entsprechend auf den Händler zugeschnittene Räume zu schaffen.“

www.mehr-als-kueche.de

www.mhk.de