27.12.2010

Mit „Cluster+“ ergibt sich jedem die Möglichkeit, seine Leuchte individuell zu gestalten: Das System von Benwirth wird nach dem Baukastensystem variabel zusammengesetzt und besteht hauptsächlich aus drei bis vier Komponenten, und zwar dem Trägermaterial (Leiterplatten), Verbindungselementen sowie dem OLED und/oder LED-Modul – beide Leuchtmittel können vereint werden, das zielgerichtete LED-Licht und die gleichmäßige Verteilung von Grundlicht im Raum ergänzen sich ideal. Das „Cluster+-System“ kann als Tisch-, Wand- oder Hängeleuchte kombiniert werden, es lässt sich ein Paneel, eine leuchtende Wand oder Decke zaubern, das Licht kann nach unten oder oben gerichtet werden oder nach beiden Richtungen leuchten – ganz so, wie es die Anwender wünschen. In Serie produziert werden soll das System ab Herbst 2010.

www.benwirth.de