12.09.2017

Das Unternehmen Naber hat sich deutlich entwickelt: vom reinen Zubehörgroßhändler zum Interior-Anbieter und Ideenproduzent mit einem hohen Anteil Eigenentwicklungen. Unter dem Kürzel „Attractive Visions" soll der Innovationsrhythmus auf der area30 fortgesetzt werden.

Abluft-Befürworter Naber hat mit „GREENflow“ nun auch eine Umluftlösung für Muldenlüfter im Programm. Foto: Naber

„SENSEit“ nennt Naber die neuen Nischendekore, unter anderem diese Beton-Imitation. Foto: Naber

Wird in das Abfalltrennsystem integriert: Utensilienbehälter „Cox Work“. Foto: Naber

Auf der area30 präsentiert Naber zwei Neuentwicklungen, neue Ausstattungs-, Material- und Farbkonzepte sowie interessante Nutzungsmöglichkeiten. Dazu gehört auch das System „Compair Steel flow“, ein nicht brennbares und komplett recycelfähiges Flach-/Rundkanalsystem aus verzinktem Stahlblech. Es entspricht laut Unternehmen den weltweit steigenden Brandschutzanforderungen und böte durch seine hohe statische Belastbarkeit neue Möglichkeiten der Unterflurverlegung im Estrich oder in der Betondecke.


Lösung für Umluft
Den Wünschen der Industrie und des Küchenfachhandels nach einem effizienten, modular konzipierten Umluftfilterkonzept für Mulden- und Downdraftlüfter soll die „GREENflow“-Technologie nachkommen. Das System führt den Wrasen kontrolliert durch flexibel in den Sockelbereich integrierbare Aktivkohle-Filterboxen. „Aerodynamisch optimierte Lamellen im Lüftungsgitter minimieren Druckverluste und Strömungsgeräusche“, verspricht das Unternehmen.


Trendige Dekore
Dekorative Nischenrückwände und stylische Reling-/Regalsystemen werden in offenen Küchen immer wichtiger. Neu im Naber-Nischenrückwandprogramm sind deshalb „SENSEit“-Dekore. Dabei handelt es sich um Materialimitationen aus Beton und Rost. Durch die verschiedenen Materialien, Materialimitationen und Materialstärken (3,5 und 16 mm) sowie das ebenfalls neue Acrylglas ergeben sich vielfältige Möglichkeiten der Nischengestaltung.
Ebenfalls Premiere auf der area30 feiert ein filigran gestaltetes Reling-/Regalsystem. Prägend sind deren kubische Formen sowie die universelle Anwendbarkeit. Das modulare Alu-Konzept ermöglicht individuelle Lösungen bei der Anordnung von Stauraumflächen.


Integrierbare Utensilienbox
Die aufeinander abgestimmten Systemelemente des Naber „SELECTAkit“-Abfallsammlersortiments sind für die unterschiedlichsten Zwecke geeignet. So übernimmt die Neuentwicklung „Cox Work“ die Funktion einer in die Abfallsammelbehälter integrierbaren Utensilienbox, z.B. für Bürsten, Reiniger, Tabs und Tücher. Sie lässt sich darüber hinaus auch in Bad, Arbeitszimmer, Werkraum und Garten dank flexibler Trennwände und Kleinteilschale als tragbarer Solist nutzen. Während die neue Behälterfarbe anthrazit das Farbspektrum bei den „Cox Base“-Behältern bereichert, ist „Cox Work“ in vier auf die Nutzung abgestimmten Farben lieferbar. Dem Anforderungsprofil an integrierbare ergonomischer Öffnungstechnik wird „Cox Cick-E“ gerecht. Dabei genüge bereits ein leichter Druck, um den elektrisch betriebenen Auswerfer zu aktivieren, der den Frontauszug automatisch öffnet.


www.naber.de