05.08.2021

Seit 2008 ist das Küchenstudio von ­Alexander Schroeder eine feste Anlaufstelle für alle, die in Geilenkirchen und Umgebung nach einer neuen Traumküche suchen. Die großzügige Küchenausstellung hält für jeden Geschmack und Geldbeutel die passende Küche parat.

Im Stil der Marke: Die Pläne von ­KüchenTreff Schroeder in Geilenkirchen. Foto: KüchenTreff

Nachdem das Küchenstudio in diesem Jahr einen neuen Namen erhalten hat – Heico Küchen wurde zu KüchenTreff ­Schroeder – gibt es im nächsten Jahr eine weitere Neuerung: Im Mai 2022 zieht Küchen­Treff Schroeder um. Von der gemieteten Fläche geht es jetzt auf das eigene Firmengelände. „Ich habe mich entschieden, eigene Räumlichkeiten nach meinen Vorstellungen zu bauen“, so ­Alexander Schroeder. „Dazu gehört für mich neben einer attraktiven Ausstellung auch ein Gebäude, das nach dem Stand der Technik gestaltet ist.“ Für ­Alexander Schroeder sind dabei Nachhaltigkeitsfragen untrennbar mit moderner, zeitgemäßer Architektur verbunden. Deswegen wird zukünftig ein Großteil des benötig­ten Stroms aus der hauseigenen Photovoltaikanlage gespeist. Und Kund:innen, die mit dem Elektromobil anreisen, können ihr Fahrzeug an einer Ladestation aufladen. „Unsere Kund:innen stehen bei uns im Mittelpunkt – und das sollen sie schon ab dem Moment merken, wenn sie auf den Parkplatz fahren“, sagt ­Alexander ­Schroeder.
Auch Daniel Borgstedt, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb bei KüchenTreff, ist von dem Konzept von ­Alexander Schroeder überzeugt: „KüchenTreff ­Schroeder zählt zu einem unserer modernsten Studios. Neben einer umfassenden Ausstellung wurden Kundenservice und Nachhaltigkeit schon in der Konzeption des Neubaus mitgedacht.“ Neben 33 Musterküchen enthält das neue Küchenstudio vier Beraterplätze sowie einen Schulungs- und einen Kochraum.

www.erfolgreich-mit-kuechentreff.de