06.02.2020

Blanco hat zum Jahresbeginn den inländischen Vertrieb neu geordnet. Thorsten Neelen verantwortet als Vertriebsleiter Deutschland die Vertriebsaktivitäten nun für den gesamten deutschen Markt. Eingeführt wurde zudem eine neue Vertriebsregion.

Blanco will mit einem neu aufgestellten Vertriebsteam noch präsenter im Fachhandel werden (Foto von links): Richard Brantzen (Vertriebsleiter Mitte), Lars Kreutz (Managing Director Markets Germany/Switzerland) und Thorsten Neelen (Vertriebsleiter Deutschland). Foto: Blanco

Thorsten Neelen ist bereits seit mehreren Jahren in leitenden Vertriebsfunktionen für Blanco tätig, zuletzt verantwortete er die Vertriebsregion Nord. Diese Aufgabe führt er neben seiner neuen Aufgabe als Vertriebsleiter Deutschland interimsweise fort, bis ein Nachfolger feststeht.

Neue Vertriebsregion Mitte
Gleichzeitig wurden die bisherigen Vertriebsregionen Nord und Süd um die Vertriebsregion Mitte ergänzt, für die fortan Richard Brantzen verantwortlich zeichnet. Im Süden steht weiterhin der langjährige Vertriebsleiter Axel Backhaus mit seinem Außendienst-Team den Kunden vor Ort zur Seite.

„Handel noch tatkräftiger unterstützen“
Mit verstärkter Mannschaft und einem neu organisierten Vertriebsmanagement will das Unternehmen laut Lars Kreutz, Managing Director für die Märkte Deutschland und Schweiz, noch kundennäher sein und den Handel „noch tatkräftiger unterstützen. Lars Kreutz: „Als Premium-Hersteller haben wir den Anspruch, sowohl Handelspartner als auch Konsumenten umfassend zu informieren und die Voraussetzungen zu schaffen, um den perfekt durchdachten Wasserplatz in der Küche bestmöglich vermarkten zu können.“ Deutschland ist der größte Einzelmarkt der Blanco-Gruppe.

www.blanco.de