02.07.2019

Ideen für komfortable, funktionale und optisch immer individuellere Möbel – die gab es auf der interzum 2019 zuhauf. Viele davon haben wir in der Nachbereitung der Messe bereits vorgestellt. Hier sind einige mehr.

 

Vorne ist hinten und hinten vorn: den Drehteller „ComfortSpin“ bietet Hettich für Kühlgeräte und Möbel an. Das Bauteil kann auch einfach nachträglich montiert werden. Im Ersatzbedarf läuft der Vertrieb erstmals über Amazon. Foto: Biermann

Vor zwei Jahren zeigte Blum das „Pocket System“ noch als Studie, jetzt ist es reif für den Markt. Der Wunsch, nicht gebrauchte Küchenareale hinter großen Einschubtüren zu verbergen, ist ein Thema, wenn Wohnraum knapp und multifunktional genutzt werden soll. Doch auch darüber hinaus, wenn z. B. ein besonders elegantes Ambiente geschaffen werden soll. Oder für „Themenschränke“. Es gibt ein- und zweiflügelige Umsetzungen, für Gestaltungen mit und ohne Griffe. Foto: Biermann

Auch den Sockelauszug „Space Step“ zeigte Blum auf der interzum 2017 noch als Idee. Die ist jedoch extrem gut angekommen. Das System erleichtert den Zugriff auf das Staugut im Oberschrank und bietet parallel weiteren Stauraum unter der Trittstufe. Foto: Biermann

„Moving ideas – bewegende Ideen“. Unter diesem Motto lud das österreichische Unternehmen Blum seine Kunden in eine Art Ideenwerkstatt ein, um gemeinsam neue Lösungen zu finden oder bestehende Produkte individuell zu entwickeln. Hier wurde ein Office-Modul auf kleinstem Raum realisiert. Und das komplett mit Serienprodukten. Foto: Biermann

„Blum Inspirations“ heißt die neue Online-Plattform des österreichischen Beschlägeherstellers. Damit will Blum seinen Kunden kreative Impulse für neue Möbelideen liefern. In Videos, Bildstrecken und Berichten zeigt der österreichische Beschlägespezialist konkrete Anwendungen seiner Beschläge. Clevere Stauraumlösungen stehen dabei im Fokus – für die Küche wie auch für andere Wohnbereiche. Foto: Biermann

Als Neuheit für den Einsatz in der Küche präsentierte Vauth-Sagel den Unterschrankauszug „VS SUB Flex“, der über ein beidseitig getrenntes, höhenverstellbares Ablageelement in zwei versetzten Ebenen verfügt. Die Einbaubreiten bewegen sich zwischen 30 und 60 cm. Kombinieren lässt sich das System mit dem neuen Ordnungssystem „VS Elements Orgabox“. Foto: Biermann

Zusammen mit dem Unternehmen Rietberger Möbelwerke (RMW) stellte Vauth-Sagel im Herbst 2018 einen Beschlag für Wohnmöbel vor, der den Zugang zu den tief gelegenen Stauraumebenen erleichtert. Diese Lösung wurde nun unter der Bezeichnung „VS SUB Comfort“ auf den Einsatz in der Küche erweitert. Das untere Tablar fährt automatisch mit dem Öffnen der Möbeltür heraus. Foto: Biermann

Als platzsparende Lösung für kleine Küchen empfiehlt sich der neue „Tandem diagonal“ für 30er-Schränke. Im Herbst wird er in diversen Ausstellungen der Küchenmöbelhersteller zu sehen sein. Bei Nolte Küchen ist er schon im Programm. Foto: Biermann

Mit dem Leiterregal „YouK“ feierte Kesseböhmer in Köln Premiere. Foto: Biermann

Die optimale Nutzung vorhandenen Stauraums ist ein Kernanliegen von Kesseböhmer. Das wurde auch auf der interzum kommuniziert. Und das außerordentlich praktisch. Der gesamte Inhalt des XL-Einkaufswagens passt in den hier ausgestellten „Tandem“. Foto: Biermann

Mit dem Hochschrankauszug „Classic Motion Basic“, hier präsentiert von Gina Müller, rundet Schock Metall sein Angebot mit einer preiswerten Variante nach unten ab. Die Tragkraft beträgt 80 Kilo. Foto: Biermann

Grass hat seinen kompletten Unternehmensauftritt modernisiert. Das wirkte sich auch auf den Messestand aus. Grün ist von nun an nicht mehr die allein domminierende Farbe wie dieses satte Rot dokumentiert. Foto: Biermann

Etwas minimalistischer und angelehnt an die Apple-Formensprache: das neue Grass-Logo am Empfangstresen auf der interzum. Foto: Biermann

Besteckeinsätze aus Holz („Mill“) und Behälter für den heimischen Kräutergarten: Agoform bedient den Trend zur „grünen Küche“. Die Pflanz- und Kräuterschalen können individuell für Nischen, Arbeitsplattenausschnitte oder hängende Regalsysteme angepasst werden und bieten damit eine platzsparende, elegante und hochwertige Lösung für den Koch- oder Wohnbereich. Foto: Biermann

Eine weitere Neuheit bei Wesco ist das Inselregal mit integrierter Beleuchtung. Foto: Biermann

Die Innenauszugsblende „Facia ID“ von Ninka ist für alle Arten von Innen-Schubkästen geeignet. Der Einsatz verschiedener Dekore im Griffbereich ermöglicht eine individuelle Anpassung der Blende zur Küchenausstattung. Somit ist es möglich, die Blende individuell zu gestalten – es lassen sich sogar eigene Bilder auf Acrylglas drucken. Foto: Biermann

Hera bietet ab sofort diverse Unter- und Einbauleuchten sowie entsprechendes Zubehör in Schwarz an. Hierzu gehören die Unterbauleuchte „LED ModuLite F“, die Unterbauleuchten „LED Sky“ (Foto), „Slim-Pad F“, die LED Einbauleuchte „FR 55-LED“ sowie „FR-/FQ 68/78 LED“. Alle Leuchten sind auch in Dynamic-Versionen angeboten. Ebenfalls in Schwarz erhältlich sind für Linienleuchten entsprechende Profile und Funkfernbedienungen. Foto: Plaßhenrich