13.06.2016

2015 hat die E.G.O.-Gruppe circa die Hälfte des Umsatzes mit Produkten erwirtschaftet, die nicht länger als fünf Jahre am Markt waren. Eins dieser neuen Produkte erleichtert die Steuerung komplexer Hausgeräte und gibt Geräteherstellern eine neue Freiheit beim Design. Der Name lautet „SmartKii“.

Durch die Kombination von Sensor und Lichtsymbol in einem Element macht die „Touch Control EGO SmartKii“ selbst die Bedienung komplexer Hausgeräte intuitiv und komfortabel. Foto: E.G.O.

Motor, Heizelement und Pumpe in einem: die neue Motorheizpumpe für Spülmaschinen. Foto: E.G.O.

Mit dem „SmartKii hat E.G.O. jüngst ein User Interface für Hausgeräte entwickelt, mit dem sich auch komplexe Hausgeräte intuitiv bedienen lassen sollen. "Bei Smartphones ist es ganz selbstverständlich, Symbole direkt mit der Fingerspitze antippen zu können. Diese Bedienphilosophie auf Hausgeräte zu übertragen, ist aber keineswegs einfach. Hier herrschen ganz andere Bedingungen, zum Beispiel extreme Hitze bei Kochmulden. „Zudem sollte das User Interface eines Hausgerätes wesentlich günstiger sein als das Display eines Smartphones", erklärt Martin Wagner, Vice President Innovation / Research & Development bei E.G.O.
Der „SmartKii“ integriert Sensor und Lichtsymbol in einem Element. Der Nutzer bedient das Gerät direkt durch die Berührung des Lichtsymbols. Auch Slider-Funktionen seien möglich. Wagner: „Die Nutzerführung ist einfach, weil beim ‚SmartKii’ nur die in der jeweiligen Nutzungssituation sinnvoll zu bedienenden Tasten beleuchtet werden. Lediglich für den An/Aus-Knopf muss die Oberfläche bedruckt werden, ansonsten gibt es keine aufgedruckten Symbole.“ In Verbindung mit einer kompakten Bauweise soll der „SmartKii“ neue Designfreiheiten für Hersteller bieten.

5% vom Umsatz für F&E
Mit 64 Patentanmeldungen allein im vergangenen Jahr hält der weltweit tätige Hausgerätezulieferer insgesamt 1.040 Patente. "Die Entwicklung von neuen Produkten und Technologien spielt für uns eine elementare Rolle. Wir arbeiten mit hoher Innovationskraft und hoher Innovationsgeschwindigkeit, um dem Wettbewerb immer einen Schritt voraus zu sein", betont Wagner. Rund 5% des Umsatzes flossen 2015 in den Bereich Innovation / Forschung & Entwicklung. Rund 240 Mitarbeiter beschäftigt dieser Unternehmensbereich.

Sparsamer und schneller spülen
Ein weiteres Beispiel für innovative Produkte aus Oberderdingen ist die E.G.O.-Motorheizpumpe für Spülmaschinen. Sie vereint drei Einzelaggregate: den Motor, das Heizelement und die Pumpe. Das hochintegrierte System ist laut Hersteller sehr kompakt und hat dadurch eine geringe Einbaugröße. Die Wassererwärmung übernimmt ein Dickschicht-Heizelement mit integrierten Temperatursensoren. Dickschicht habe eine hohe thermische Leistungsdichte und eine sehr geringe Masse, was gegenüber herkömmlichen Systemen vielfach kürzere Reaktionszeiten ermögliche. "In Verbindung mit den integrierten Temperatursensoren wird eine sehr präzise und effektive Temperaturführung bei den einzelnen Spülprogrammen möglich. Das macht das System sparsamer und schneller", erläutert Martin Wagner. Die Reaktionszeit des Heizelements liegt demnach bei unter einer Sekunde, die Temperaturführung habe eine Genauigkeit von plus/minus ein Prozent.

www.egoproducts.com