16.09.2015

Mit moderner Optik sowie effizienten und leisen Motoren wollen die neuen kopffreien Dunstabzugshauben der Serie „Street 2.0“ punkten. Die flachen Wandhauben sind laut Hersteller AEG selbst bei maximaler Leistung leiser als 52 dB(A). Das gilt für die Modelle „X89474BV01“ und „X89474WV01“.

AEG-Kopffreihaube „Street 2.0“. Foto: AEG

Möglich macht dies die Technologie „SilenceTech“. Beantwortet sei zudem die Frage: „Lieber angenehme Helligkeit oder ein dezenter Schimmer?“ Dank der dimmbaren LED-Beleuchtung kann die gewünschte Lichtstimmung einfach per Fingertipp eingestellt werden. Als Zubehör erhältlich ist der im Backofen regenerierbare Aktivkohlefilter „SupCharc“. Laut Hersteller neutralisiere dieser 85 Prozent der Gerüche und halte „mehrere Jahre“. So ausstatten lassen sich auch die neuen Kaminhauben der Serie „Future“, die es in verschiedenen Varianten für Wand und Insel gibt.
Alle neuen Modelle sind mit der „Hob2Hood“-Funktion ausgestattet. Der Infrarot-Empfänger befindet sich in der Haube, der Infrarot-Sender ist in die „TouchControl“-Steuereinheit des Kochfeldes integriert. So lässt sich die Leistung der Dunstabzugshauben über eine sanfte Berührung des Bedienfelds steuern und die Hände bleiben zum Kochen und Backen frei. Auch der Reinigungsaufwand der Haube reduziere sich so. Und zwar deutlich. Die Luftleistung passt sich automatisch an die Kochaktivität an. Eine manuelle Nachsteuerung sei jedoch jederzeit möglich.
Die fünf Modelle der Kaminhauben-Serie „Future“ sowie drei Modelle der Serie „Street 2.0“ sind in die Energieeffizienzklasse A eingestuft. Zwei Top-Modelle der „Street 2.0“-Range tragen sogar das Label in A+. Die EU-Energielabel-Pflicht gilt seit dem 1. Januar 2015 auch für Dunstabzugshauben. So sind auf einen Blick Energieeffizienzklasse, jährlicher Energieverbrauch, Luftführungs- und Beleuchtungseffizienz sowie Fettabscheidegrad und Geräuschpegel erkennbar.
AEG präsentiert sein aktuelles Sortiment im Rahmen der Küchenmeile A30 im MAZ Löhne.

www.aeg.de