11.06.2015

Pfleiderer räumte den Messestand auf der interzum ordentlich auf, um Platz für das Trend-Thema „Matt“ zu schaffen. Viel Platz war dafür nötig, denn mit „XTreme“ präsentierte der Holzwerkstoffhersteller eine ganz besondere Oberflächenqualität. „XTreme“ in Duropal-HPL lässt sich mit nahezu allen Dekoren der Pfleiderer-Kollektion kombinieren und ist zudem mühelos zu reinigen, heißt es.

XTreme“: Pfleiderer präsentiert auf der Messe Interzum eine neue, besonders samtige und dabei robuste Oberflächen-Qualität in matt. Foto: Biermann

Mit diesen Dekoren startet die „XTreme“-Kollektion. Foto: Pfleiderer

Pfleiderer auf der interzum 2015. Foto: Biermann

„Sogar Fett-Verunreinigungen lassen sich von dieser Oberfläche im Handumdrehen entfernen“, stellt Reinhold Hinterhölzl fest, der bei Pfleiderer für das Produktmanagement "HPL" und "Elemente" zuständig ist. Gleiches gelte für Fingerabdrücke, die auf der Fläche aber ohnehin weitgehend unsichtbar blieben. „Für eine matte Oberfläche ist das keine Selbstverständlichkeit“, erläutert der Experte und betont: „Duropal-HPL ‚XTreme’ macht samtweiche Arbeitsplatten möglich.“ Dabei sieht man der Oberfläche auf den ersten Blick gar nicht an, wie robust sie ist. Sie wirkt warm und weich und fühlt sich auch so an. Dennoch bietet „XTreme“ mit seiner neuartigen, per Elektronenstrahl gehärteten Funktionsschicht alle Eigenschaften einer HPL-Oberfläche, betont das Unternehmen. Dies ermögliche sogar eine tiefmatte Struktur für stark beanspruchte Arbeitsflächen. „Und Postforming ist für diese HPL-Qualität auch kein Problem“, ergänzt Hinterhölzl. Fugenlos beschichtet gibt es „XTreme“ in allen gängigen Profilvarianten – sogar als „Quadra-Profil“.
Insgesamt umfasst die Pfleiderer-Kollektion seit der interzum 18 verschiedene Oberflächen von hochglänzend bis tief strukturiert. Alle seien sie mit den rund 300 Dekoren der HPL-Gesamtkollektion kombinierbar. Eine Fülle an Inspirationen verspricht auch das neue „Individual“-Programm. Dieses Digitaldruck-Verfahren hat Pfleiderer in den vergangenen Monaten „soweit perfektioniert“, dass neben Hochdruckschichtstoff (HPL) nun auch direktbeschichtete Spanplatten individuell veredelt werden können. Die ersten exklusiven „Individual“-Inspirationen präsentierte der Holzwerkstoffhersteller ebenfalls auf der interzum. So viel Platz musste dann neben „XTreme“ doch bleiben. (Dirk Biermann)

www.pfleiderer.com