27.02.2014

Leicht, stabil, thermisch verformbar und naturverbunden: Das Verbundmaterial Renolit Gorcell wurde mit dem WPC Innovationspreis 2013 ausgezeichnet. Gorcell wird im italienischen Buriasco produziert. Der kontinuierliche und energieeffiziente Produktionsprozess mit einer Wabentechnologie der Firma EconCore sei in dieser Form einmalig in Europa, betont der Hersteller.

Stolze Preisträger: Sales & Marketing Manager Axel Kulke von Renolit Composites und Kathrin Eckhardt von der Abteilung Corporate Communications der Renolit SE nahmen die Auszeichnung im Rahmen der offiziellen Preis-Verleihung entgegen. Foto: Renolit

Die Kombination von Verbundplatten von Renolit mit einer ultraleichten Honigwabenstruktur bringe ein Material mit zahlreichen positiven Eigenschaften hervor: „So halten die WPC-Paneele großem Druck stand und sind gleichzeitig wasserdicht.“ Durch die Verbindung mit Verkleidungen wie beispielsweise Vliesmaterialien, Kratzschutzfolie, verschiedene Gewebearten oder dekorativer Folie seien die Platten vielseitig einsetzbar. Mittels Thermoverformung entstehen daraus komplexe Bauteile, die gleichzeitig leicht und hoch belastbar sind. Zudem könne Renolit Gorcell vollständig recycelt werden.

 

Zum Innovationspreis

Der WPC Innovationspreis wird im Rahmen des deutschen WPC-Kongresses vergeben. Dabei werden ausschließlich innovative Produkte prämiert, die bereits produziert werden oder kurz vor der Markteinführung stehen. Aus den mehreren tausend Einsendungen werden sechs ausgewählt und beim WPC-Kongress in 10-minütigen Präsentationen vorgestellt. Die Kongressteilnehmer wählen aus diesen sechs Produkten anschließend die Gewinner des Preises. Der zweite Platz ging dabei an Kappes Environment Technology Co. Ltd. (KET) für ECOLIFE®, ein Fensterrahmen auf Basis rezyklierter Kunststoffe. Auf den dritten Platz wählten die Teilnehmer ein strukturgeschäumtes WPC für Kabelschachtsysteme der Firmen Langmatz GmbH und SKZ-KFE gGmbH.

www.renolit.de