02.08.2017

In der Kundenansprache geht Schock neue Wege und spricht „Verfechter des guten Geschmacks, Food-Enthusiasten und Genussmenschen“ jetzt direkt an – mit dem „Schock Magazin“.

Mit dem neuen Magazin ist Schock auf allen Kanälen präsent. Foto: Schock

Mit dem neuen Journal will der Spülenhersteller das Thema „Lifestyle in der Küche“ im Fachhandel fördern und den Endkunden mit inspirierenden Küchen-Stories direkt ansprechen. Dabei geht es um Trends und um das, wofür die Küche eigentlich steht: um das Kochen.
Das Magazin stellt die Geschichten von Food-Enthusiasten in den Mittelpunkt. In der ersten Ausgabe mit dabei sind: das kochende Surfer-Duo „Salt & Silver“, das Gourmetstartup „Büffel Bill“ sowie die Berliner Bloggerinnen von „Zucker & Jagdwurst“. Alle drei Teams wurden für die erste Ausgabe des Magazins in den neuen Container-Showroom in Regen eingeladen, um ein Menü zusammenzustellen.

Online nah dran
Begleitet wird das Magazin von einer Online-Version, die mit virtuellen Elementen spielt und dem Leser erlaubt, in die Markenwelt von Schock einzutauchen (www.schock.de/magazin). Das In-House entwickelte Konzept wurde gemeinsam mit der Agentur Michael Schad und den beiden Wienern Klaus Pichler und Katharina Schaffer realisiert.

www.schock.de