10.01.2018

Neuer Geschäftsführer bei Haier Deutschland: Thomas Wittling hat am 1. Januar 2018 die Position für die deutsche und österreichische Organisation des Hausgeräteherstellers übernommen. Wittling war bis zum Sommer 2017 für Gorenje Deutschland verantwortlich und löst bei Haier Ralph Bestgen ab.

Thomas Wittling. Foto: Gorenje

Der bisherige General Manager Ralph Bestgen scheidet auf eigenen Wunsch im Jahresverlauf 2018 bei Haier aus, da er eine neue berufliche Herausforderung angenommen hat. Das Unternehmen bedauert Bestgens Entscheidung, bedankt sich aber via Pressemitteilung für dessen „erfolgreiche Arbeit“.
Thomas Wittling kennt den Hausgerätemarkt aus dem Effeff mit beruflichen Stationen in Leitungsfunktion bei Gorenje, LG und AEG/Electrolux. Die Ziele bei Haier hat sein neuer Arbeitgeber klar formuliert: „Die weitere Steigerung der Markenbekanntheit und des Marktanteils in Deutschland.“ In den kommenden Jahren soll er Haier zudem unter den Top 5 der Haus- und Elektrogerätehersteller in Europa etablieren.

„Beeindruckende Erfolgsbilanz“
Yannick Fierling, CEO bei Haier Europe, sagt dazu: „Thomas Wittling hat langjährige Erfahrung in der Branche und eine beeindruckende Erfolgsbilanz vorzuweisen. Er ist deshalb genau der Richtige, um diese Position einzunehmen. Der deutsche Hausgerätemarkt ist einer der wettbewerbsstärksten in Europa. Deshalb freue ich mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Herrn Wittling, welcher die Fähigkeiten besitzt, diese besondere Herausforderung zu meistern.“
Vincent Rotger, General Manager Head of Sales and Commercial excellence Europe ergänzt: „Es freut mich sehr, dass Thomas Wittling unser europäisches Team ergänzt. Ich bin davon überzeugt, dass Herr Wittling das Geschäft in Deutschland und Österreich für Haier schnell weiterentwickeln wird.“
Ein Statement von Thomas Wittling selbst gibt es auch: „Haier ist die weltweite Nummer Eins der Hausgerätehersteller und sowohl für seine vielfältigen Innovationen als auch dafür bekannt, die Bedürfnisse seiner Kunden zu antizipieren. Ich freue mich auf die Herausforderung, diese noch recht junge Marke dabei zu unterstützen, ihr großes Potenzial auf dem deutschen Markt vollends zu entfalten.“

www.haier.de