22.11.2021

Neu im Angebot bei Haier sind zwei Weinklimaschränke der Serie 7. Die vernetzten Geräte verfügen über exklusive Technologien. Steuern lassen sie sich smart per „hOn“ App.

In 82 cm Höhe: einer von zwei vernetzten Weinklimaschränken der Serie 7 von Haier. Foto: Haier

Für noch mehr Volumen: vernetzter Weinklimaschrank in 127 cm Höhe. Foto: Haier

Die 50 cm breiten und wahlweise 82 oder 127 cm hohen Geräte passen sich auch in anspruchsvoll gestaltete Wohnräume ein. Dafür sind sie mit Holzregalen und einer Vollglastür samt integriertem Display ausgestattet. Zudem arbeiten sie besonders leise: Die Luftschallemission beträgt laut Hersteller nur 37 dB.
Die Geräte verfügen über eine 3D-LED-Beleuchtung, eine UV-Schutztür und einem Lüftungssystem, das den Feuchtigkeitsgehalt der Luft konstant zwischen 50% und 70% hält. Dieser Wert sei ideal für die Lagerung guter Weine. Bei diesem Luftstromsystem handelt es sich um eine neu patentierte Technologie: Anhand der Daten der Temperatur- und Feuchtigkeitssensoren arbeiten der Ventilator und der Kompressor zusammen. Die Temperatur lässt sich in zwei Temperaturzonen zwischen 5°C und 20°C einstellen.

Mit App-Anbindung
Über die „hOn“ App von Haier sind eine Reihe von Funktionen verfügbar, die den heimischen Weinklimaschrank in eine „vernetzte Weindatenbank“ verwandeln können. Mit allen relevanten Informationen, welche Weine gelagert sind und wann welcher Wein den Höhepunkt seiner Qualität erreicht hat – und getrunken werden sollte. Die „hOn“ App stelle zudem Wissenswertes aus der Welt des Weines zusammen.
So ermöglicht die App beispielsweise die Identifizierung und Katalogisierung von Weinen durch einfaches Scannen des Etiketts. Dafür arbeitet Haier mit Vivino zusammen, dem laut Hersteller „größten Weinmarktplatz der Welt mit mehr als 39 Millionen aktiven Nutzerinnen und Nutzern“. Weinliebhaber können dort nach passenden Weinen suchen und ein eigenes Nutzerprofil erstellen, um Vorschläge und Tipps zu erhalten.

www.haier-europe.com/de_DE/web/de/weinklimaschrank