19.07.2019

Bei „Top Chef Germany“ kocht die deutsche Elite mit Smeg

In der neuen SAT.1-Kochshow kämpfen 12 Profiköche um den Kocholymp. Bewertet werden sie dabei von keinem geringeren als Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann. Die Küchenausstattung für die handverlesenen Kandidaten liefert die italienische Designschmiede Smeg.

Spitzenköche in Show-Laune. Die gibt es bei der SAT.1-Kochshow „Top Chef Germany“ zu sehen. Die Ausstattung dafür kommt von Smeg. Foto: ©Andre Kowalski/SAT.1

SAT.1 legt in Sachen Kochshows die Latte nochmals höher. In der TV-Show kämpfen 12 handverlesene Kandidaten der Gastro-Elite um den Titel „Top Chef Germany“. Als Jury-Chef der ersten deutschen Staffel konnte der Sender den Ausnahmekoch Eckart Witzigmann gewinnen. Er trägt die vom legendären Restaurantführer Gault&Millau verliehene Auszeichnung „Koch des Jahrhunderts“. Neben ihm werden die "Top Chef Germany"-Kandidaten von Zwei-Sterne-Koch Peter Maria Schnurr sowie Foodkritikerin Alexandra Kilian bewertet. Für das professionelle Umfeld im SAT.1-Studio sorgen die Spitzengeräte des italienischen Hausgeräteherstellers Smeg. „‘Top Chef Germany‘ ist die erfolgreichste Culinary TV-Show der Welt, in der französischen Ausgabe der Sendung avancierten in den zurückliegenden zehn Staffeln bereits 17 der teilnehmenden Spitzenköche zu Sterneköchen“, kommentiert das Unternehmen sein Ausrüstungsengagement.

Passend zum Industrial Style des Studios
Zum Einsatz kommen die Spitzengeräte des italienischen Herstellers. Dazu zählt das Gas-Kochfeld im „Classici“ Design, Einbaubacköfen der zeitlos-eleganten Designlinie „Linea“ sowie als speziellen Hingucker die leuchtend orangen Smeg Kühlschränke im kultigen Retro-Design. „Diese passen perfekt zum professionellen Industrial Style des Studios“, so die Set-Ausstatter des TV-Senders.
Olaf Nedorn, Geschäftsführer von Smeg Deutschland, zum Start der ersten Staffel: „Wir freuen uns sehr, Ausstatter einer so hochprofessionellen Fernsehproduktion wie ‚Top Chef Germany‘ zu sein. Da zeigt sich einmal mehr: Dank jahrelanger Entwicklungsarbeit an unserem Stammsitz in Italien erfüllen unsere Hausgeräte selbst höchste Ansprüche von Spitzenköchen.“

www.smeg.de