04.07.2022

Getragen von der Idee eines sinnhaften Fortschritts hat sich Siemens Hausgeräte eine neue visuelle Identität gegeben. Prägend für das überarbeitete Markendesign sind eine dynamische Bildsprache und die frische Kombination von tiefem Blau, Reinweiß und dem bekannten „Siemens Petrol“.

Die Markenkommunikation von Siemens richtet sich an eine Zielgruppe, die als neugierig und ehrgeizig, fortschrittsorientiert und technologieaffin beschrieben wird. Foto: Siemens Hausgeräte

Zusammen mit einer neuen Typografie wurde ein schwungvolles Erscheinungsbild kreiert. „Es lädt Konsumenten in eine transformierte Welt ein, die urban und elegant, aktiv und lebensnah ist, – geprägt von außergewöhnlichen Menschen und markanten Persönlichkeiten“, erläutert das Unternehmen.

Vom Store bis Social Media
Premiere feierte das neue Markendesign auf der Eurocucina in Mailand. Weitere Präsentationen folgen auf internationalen Messen wie der AWE in China und der IFA in Berlin. Konsumenten können es künftig in über 8.500 Brand und Flagship-Stores, Showrooms und Shop-in-Shops rund um den Globus erleben. Und auf internen und externen digitalen Kanälen wie Instagram, YouTube, Facebook und LinkedIn. Durch direkte Einbindung in die Marken-Themen „Fortschritt“ und „Wissbegier“ soll ein breites Publikum erreicht und mehr Nähe geschaffen werden. Ziel sei es, nachhaltige Beziehungen zu potenziellen Verbrauchern, Partnern, Multiplikatoren und zukünftigen Mitarbeitern aufzubauen.

Neugier und Nähe
Mit seiner modernisierten Markenkommunikation richtet sich Siemens Hausgeräte an eine Zielgruppe, die als neugierig und ehrgeizig, fortschrittsorientiert und technologieaffin beschrieben wird. „Ihr gegenüber zeigen wir uns künftig zugänglicher und aufgeschlossener, näher an dem, was ihr in Zeiten des Wandels wichtig ist. Wir wollen sie wissen lassen, dass wir ihre Überzeugungen teilen. Auch wir glauben, dass wir uns ehrgeizige Ziele setzen müssen, die von starken Werten getragen werden. Weil nur so auch die schwierigen Herausforderungen unserer Zeit gemeistert werden können“, meint André Corell, Leiter Global Communication bei Siemens Hausgeräte. Es sind die Fortschrittswilligen, die Verantwortung übernehmen wollen, wenn es um Wohlergehen, einen geringeren ökologischen Fußabdruck und enge Beziehungen geht.

www.siemens-home.bsh-group.com