26.02.2020

Der Küchenfachhandel in Deutschland blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2019 zurück. Das legt die jüngste Konjunkturumfrage des Bundesverbandes Mittelständischer Küchenfachhandel (BMK) nahe.

Hans Hermann Hagelmann, BMK-Vorsitzender: „Vertrauensposition beim Verbrauer ausgebaut.“ Foto: Biermann

„Die positive Gesamtentwicklung der vergangenen Jahre setzte sich damit auch unter sich eintrübenden welt- und volkswirtschaftlichen Rahmenbedingungen ungebrochen fort“, heißt es in einer Mitteilung des Verbandes. Getragen werde die anhaltend hohe Auftragslage durch die steigenden Zahlen im Wohnungsneubau sowie dem noch insgesamt positiven Konsumklima im Jahresverlauf. „Der qualifizierte und zertifizierte Küchenfachhändler konnte auch im abgelaufenen Jahr deutlich seine Vertrauensposition beim Verbraucher ausbauen!“, stellt der BMK-Vorsitzende Hans Hermann Hagelmann zufrieden fest.

3.000 Küchenfachhändler befragt
Wie die Umfrage unter knapp 3.000 deutschen Küchenfachhändlern zeigt, bewerten rund 60% der befragten Fachhandelsunternehmen die Umsatzentwicklung im Jahr 2019 als „besser“ oder „viel besser als 2018“. Weitere 32% der Befragten sehen das Jahr „etwa wie 2018“ und lediglich 8% als „schlechter“ oder „viel schlechter als 2018“.
Ein ähnliches Bild zeigt laut BMK die Auswertung beim Auftragsbestand und den Auftragsgrößen. Der Auftragsbestand wird von 39% „besser als 2018“ quantifiziert, von 46% als „etwa gleich“ und von 15% als „schlechter“. Die Auftragsgrößen hingegen sind bei 35% der Küchenspezialisten „größer“, bei 54% „gleich“ und bei 11% „kleiner“ als im Vorjahr, was die seit Jahren positive Entwicklung bei den Durchschnittswerten der Küchen einmal mehr untermauert.

Auch kleine Betriebe zuversichtlich
Zeigten vorherige Auswertungen des BMK, dass die Stimmung bei kleineren Betrieben (bis drei Beschäftigte, exkl. Montageteams) nicht ganz so positiv ist, wie bei mittelgroßen und großen Fachhandelsunternehmen, scheint nun auch hier die Trendwende geschafft. So bewerten nun knapp zwei Drittel der Kleinunternehmen die aktuelle Situation als „viel besser als im Vorjahr“, wohingegen nach den ersten sechs Monaten des vergangenen Jahres dies nur 22,7% angaben.

Über den BMK
Der Bundesverband Mittelständischer Küchenfachhandel (BMK) ist der Berufsverband für den Küchenfachhandel in Deutschland. Nach eigenen Angaben vertritt er die Interessen der Klein- und Mittelbetriebe gegenüber den Lieferanten, den Verbraucherorganisationen, der Politik und anderen Gruppen in der Wirtschaft. Mitglieder des BMK sind mittelständische Küchenspezialisten und Einkaufsgesellschaften, die einen wesentlichen Handelsschwerpunkt im Bereich Einbauküchen haben. Insgesamt vertritt der BMK ca. 3.000 Küchenhäuser.

www.bmk-verband.de