10.01.2022

Mit der Produktlinie „concept130“ setzt Häcker Küchen nun komplett auf das 13er-Raster. Im ersten Schritt wird „concept130“ das (rasterlose) „Classic“-Sortiment ergänzen. Bis Ende 2022 soll dann die vollständige Ablösung umgesetzt sein.

Die neue Produktlinie „concept130“ ermöglicht durchgängige Küchenplanungen. Hier im neuen „Selection“-Farbton „Umbra-natur“ (Programm „Bristol“). Foto: Häcker

Ein Ausschnitt der Möglichkeiten, die mit der neuen Produktlinie „concept130“ realisiert werden können. Foto: Biermann

Mit gezielten Farbakzenten lässt sich eine Küche besonders individuell gestalten. Foto: Häcker

Prägend sind Durchgängigkeit und Vielfältigkeit. Die Durchgängigkeit zeigt sich im ganzheitlichen Farbkonzept für Fronten, Korpus und Kehlleiste. Ergänzt durch 20 Frontenfamilien mit zahlreichen Farb- und Dekorvarianten bedient „concept130“ damit unterschiedlichste Geschmäcker. Wer bei der Planung eine grifflose Gestaltung wünscht, erhält die Kehlleisten durchgehend in gleicher farblicher Optik.
Hinter den Fronten von „Concept130“ setzt Häcker das Auszugssystem „Metro“ in Platin ein. Standardmäßig mit Reling, optional in den Varianten „Box“ und „Klarglas“.

Durchgängiges Farbkonzept
Mit der neuen Produktlinie concept130 präsentierte Häcker auf der Hausmesse 2021 auch ein Farbkonzept. Ein wesentlicher Aspekt der neuen Küchenkollektion ist dabei die farbliche und optische Durchgängigkeit für Fronten, Korpus und Kehlleiste. Bei der Auswahl greift der Hersteller den aktuellen Trend an warmen und ausdrucksstarken Farben auf. So ergänzen die Töne „Eukalyptus“, „Umbra-natur“, „Ocean“ und „Burgund“ die Standardfarbpalette bei ausgewählten Modellen. Sämtliche Farbtöne sind so abgestimmt, dass sie für alle Natur- und Holztöne, für Weiß wie auch für Schwarz und Graphit geeignet sind. Kunden können auf Wunsch die farblich entsprechenden Nischen, Wangen und Kehlleisten wählen.

In Lieblingsfarbe
Bereits 2020 zeigte Häcker im Rahmen der Hausmesse ein neues Farbkonzept bei „systemat“. In diesem Jahr veranschaulicht der Hersteller, wie sich farbliche Highlights in der Küche verwirklichen lassen: mit 190 RAL-Farben. Das Farbspektrum umfasst Front und Umfeld in lackiert. Fünf Programme, in glatt oder als Rahmenfront, bieten zusätzliche Gestaltungsvielfalt. „Mit gezielten Farbakzenten lässt sich eine Küche besonders individuell gestalten. Passend zu lackierten Zimmertüren in RAL- Farben, Holzfenstern oder der Dekoration“, sagt Karsten Bäumer, Leiter Produktmarketing und PR bei Häcker Küchen.

www.haecker-kuechen.de