31.08.2017

Unter dem Motto „Mix & Match“ will Lechner auf der area30 zeigen, welche Design-Welten sich durch den Einsatz von Arbeitsplatten und Rückwänden öffnen können. Dabei will sich das Unternehmen auch als Entwicklungspartner für den Handel empfehlen.

„Mix & Match“: Mit unterschiedlichen Materialien und Plattenstärken lassen sich individuelle Küchenlösungen realisieren. Lechner zeigt auf der area30, wie das gelingt. Foto: Lechner.

An seinem bekannten Standplatz (A50) bietet Lechner sein „Best-of“ an Möglichkeiten bei der Küchengestaltung: In vier „Mix & Match“-Design-Welten werden die starren Grenzen zwischen den Kollektionen aufgehoben. „Ab sofort treffen Materialien mit den verschiedensten Oberflächen und Strukturen aufeinander und setzen sich gegenseitig in Szene“, erläutert der Bereichsleiter Vertrieb & Marketing, Daniel Griehl, das Standkonzept.

Mit unterschiedlichen Stärken spielen
Dabei greift Lechner auch den Trend zum Kombinieren von Platten in unterschiedlichen Stärken auf. Optisch lassen sich beispielsweise durch den Einsatz von zwei oder mehr Materialien Funktionsbereiche voneinander abgrenzen oder starke Design-Akzente setzen. „Die Möglichkeiten zur individuellen Gestaltung sind damit vielfältig wie nie“, sagt das Unternehmen und lenkt den Blick auf das breite Angebot an Farben, Dekoren und Motiven auf Platten aus Glas, Keramik, Quarz- und Naturstein, Massivholz, Laminat, Mineralwerkstoff und Compact.

Entwicklungspartner für den Handel
Vorgestellt werden auf der area30 auch neue Ideen, die Lechner gemeinsam mit dem Handel weiterentwickeln möchte. Oberste Prämisse: Die Orientierung am Kunden. „Denn nur wer den Bedarf und die Erwartungen seiner Kunden kennt, kann letztendlich auch mit Produktinnovationen überzeugen“, lautet die Überzeugung. Zudem präsentiert das Unternehmen ein digitales Portal, das die Zusammenarbeit und das Planen mit Lechner so einfach machen soll wie nie.

Für jeden die passende Lösung
Das „glänzende Ergebnis“ eines Referenzprojekts, das in Kooperation mit einem namhaften Spülenhersteller realisiert wurde, ist ein weiteres Stand-Highlight. Damit will das Unternehmen seine hohe „Lösungsorientierung“ demonstrieren. „Mit zahlreichen weiteren Details zeigen wir, dass wir jedem Handelspartner individuell gerecht werden können – etwa, wenn es um die Kombination unserer Produkte mit denen von Zubehör-Herstellern geht. Lechner findet immer eine passende Lösung“, so Daniel Griehl.

www.mylechner.de