30.01.2019

Die Besucher des Naber Messestandes auf der LivingKitchen bewegten sich gewissermaßen durch die Ergebnisräume der unternehmenseigenen Produktentwicklung. Die Themen: Lüftungs- und Lichttechnik, Abfallsammler sowie Modulmöbel für innen und außen.

Concept Kitchen für drinnen und draußen, Lüftung, Licht und Abfalltrennung: den LivingKitchen-Stand hatte Naber ausschließlich mit eigenen Entwicklungen bestückt. Foto: Naber

Im Bereich der Küchenlüftungstechnik hat Naber mit dem Umluftfilter-System COMPAIR® GREENflow auf ein hoch aktuelles Kundenbedürfnis reagiert. Denn wer sich für einen Downdraft- beziehungsweise Muldenlüfter in Verbindung mit einer Umluftlösung entscheidet, braucht die Gefahr von Feuchtigkeitsschäden im Möbelkorpus nun nicht mehr in Kauf zu nehmen. Die COMPAIR® GREENflow Filterbox leitet den Kochwrasen sicher aus dem Schrank heraus. Sie lässt sich laut Unternehmen in der benötigten Anzahl im Sockelbereich aller gängigen Korpen montieren und ist auch mit integriertem Sockelfuß erhältlich. Für eine möglichst effektive Geruchsreduzierung sorgen wasserabweisende Aktivkohlefilter in gekrümmter "Omega"-Form. Erst kürzlich ist Naber für dieses modulare Umluftfilter-System zum "Winner" der ICONIC AWARDS 2019: Innovative Interior in der Kategorie "Küche und Haushalt" gekürt worden.

Alles, was man wissen muss
Das Naber-Team geleitete die Messebesucher auch in die aufwendig gestaltete virtuelle Welt der Küchenlüftungstechnik. Unter www.compair-flow.com finden Planer, Architekten, Handwerker und Endkunden fundiertes Hintergrundwissen und vielfältige praktische Planungs- und Montage-Tipps. In Wort, Bild und Bewegtbild erläutern die Naber Experten auf diesem Portal den aktuellen Stand der Technik und helfen bei der Entscheidungsfindung zugunsten einer Abluft- oder Umluft-Lösung.

Concept Kitchen für draußen
Die in der Concept Kitchen realisierte Idee eines flexibel nutzbaren, langlebigen und unkomplizierten Küchenmöbel-Programms hat "n by Naber" in eine neue Dimension geführt: Die zweite Concept Kitchen Produktlinie in der Farbgebung "anthrazit" eignet sich für den Outdoor-Bereich. Tischmodule beider Serien – weiß und anthrazit – können mit Kochfeldern der italienischen Luxusmarke Fulgor Milano ausgestattet werden. So entstehen mobile Workstations für BBQ- und Koch-Events im Freien.
Auf der LivingKitchen begeisterten sich die Gäste am Naber Stand vor allem für die Prototypen der Outdoor-Module mit integriertem Fulgor Milano Grill. Alle Grundelemente der Möbelserie sind höhenverstellbar und können teilweise optional mit leicht laufenden Designrollen ausgestattet werden. Dank ihrer bestechend klaren Designsprache und ihrer Wandlungsfähigkeit ergänzen die modularen Systemmöbel immer öfter auch die Einrichtungen von Geschäftsräumen, Shops, Cafés und Bistros.

Alltagsutensilien stets griffbereit
Die Einbau-Abfallsammlerlösung Cox® Base bietet innerhalb der Naber Produktwelt SELECTAkit® besonderen Komfort und eine leicht laufende Auszugstechnik. Neben dem breiten Behälter-Sortiment fürs Trennen und Entsorgen hat Naber auch eine designorientierte Lösung fürs Aufbewahren entwickelt: die tragbare Utensilienbox Cox Work®. Sie steht für schnelles Wiederfinden nützlicher Alltagshelfer in Küche, Haushalt, Werkstatt, Garten, Kinderzimmer und Büro. Erhältlich ist sie in den Farben hellgrau, Anthrazit, Blau und Grün. Sie lässt sich formschlüssig in verschieden große Behälter des Cox®-Systems einsetzen.

Einfach smart leuchten
Individuell konzipierte Lichtszenarien in der Küche und weiteren Wohnbereichen fördern das Wohlbefinden. Dank LED-Technik können für die Arbeitszonen aktivierende Lichtfarben und für die Ruhezonen entspannende Lichtstimmungen erzeugt werden. Zur Steuerung der Beleuchtung hat Naber mit dem LUMICA® LIC LED-System eine leicht zu installierende technische Plattform geschaffen. Am Beispiel von miteinander kombinierten Einbau-, Unterboden- und Pendelleuchten sowie Farbwechsel-Fernbedienungen wurden Planung und Funktionsweise des Systems am Messestand deutlich: Nachdem Leuchtengruppen definiert sind, werden die erforderlichen Konverter und Funktionsmodule bestimmt. Die Leuchtengruppen können zentral oder dezentral gesteuert werden. Als Steuerungseinheit dienen wahlweise die Fernbedienung, ein Türkontaktschalter, ein Bewegungsmelder oder eine App auf dem Smartphone oder dem Tablet.

www.naber.com