04.09.2018

Bei Impuls Küchen in Brilon ist in diesen Wochen viel in Bewegung. Noch während des Eigentümerwechsels (siehe Bericht an anderer Stelle) liefen die Messevorbereitungen bereitsauf Hochtouren. Vorgestellt werden die Neuheiten wieder im KCL an der Oeynhausener Straße 65 in Löhne.

Grifflos präsentiert sich Impuls Küchen zur diesjährigen Küchenmeile A30 im KCL Löhne. Das ruhige und geradlinige Design bringt bei der „Impuls 3150“ in Weiß-Matt die Insel in Schichtstoff, „Impuls 3500“ Felsgrau, gut zur Geltung. Foto: Impuls Küchen

„Grifflos, aber dennoch griffig“ hat der Küchenmöbelhersteller sein Messe-Engagement überschrieben. Das ruhige und geradlinige Design griffloser Küchen sei gefragter denn je; kaum sichtbare Griffmulden sorgen trotzdem für komfortables Öffnen und Schließen. Mit der einfachen und nahezu werkzeuglosen Montage der erstmals eingesetzten Profilart will der Hersteller Vorteile für den Handel schaffen.

Schichtstoff in Felsgrau
Auch in Sachen Oberflächen und Farben will Impuls Küchen Akzente setzen. Bei den Fronten bereichert Schichtstoff Felsgrau das Programm. Daneben bringt der Hersteller den Dauerbrenner Eiche in der Variation „Oregon Eiche-Nachbildung“ sowie die Trendfarbe Schwarz in mattem Finish. Bei den Lackoberflächen rücken Wangen und Fronten im Sinne einer durchgehenden Farbplanung eng zusammen.
Innerhalb des „Color Konzeptes“ erweitern zwei neue Graufarbtöne die moderne Grau-Schwarz-Range, sodass der Kunde für diese Art der hochwertigen und individuellen Gestaltung aus einem noch größeren Repertoire schöpfen kann, um die Küche aus einem Guss mit ebenmäßiger und beständiger Lackoberfläche individuell lackieren und fertigen zu lassen.
Einen Eyecatcher schafft Impuls in diesem Jahr erneut in der Nische. Kam 2017/2018 das Kuhmotiv sehr gut bei Händlern und Küchenkäufern an, setzt der Hersteller 2018/2019 mit einem farblich auffälligen Graffiti Akzente, das er in Kombination mit den schwarz-matten Fronten im Handel platzieren will.

www.impuls-kuechen.de