18.02.2017

36 aktuelle Modelle zeigt der Katalog 2017 von Küche&Co. Aber schon der Titel „Küchenleben“ verrät, dass dem Kunden mehr geboten wird. Mit der Mischung aus Katalog, Magazin, Inspiration und Ratgeber setzt der Franchise-Anbieter den Ansatz des Storytelling fort und stellt dabei den Kunden in den Fokus.

Gibt es gedruckt und als E-Paper: „Küchenleben“ – der neue Katalog von Küche&Co. Foto: Küche&Co

Das neue Modell „Food Truck“ nimmt den Kulinarik-Trend „Street Food“ auf. Foto: Küche&Co

Neben den geläufigen Rubriken „Design“ und „Landhaus“ findet der Leser im aktuellen Katalog auch völlig neue Küchenwelten wie „Bewusst Leben“, „Mut“ oder „Lebensphasen“. Denn nicht nur das perfekte Aufmaß entscheide darüber, ob eine Küche passt. Mindestens ebenso wichtig seien eigene Gewohnheiten und Lebensumstände, Vorlieben beim Kochen und Stilfragen. Damit will Küche&Co den Küchen-Megatrend bedienen: „Küchen sind nicht mehr Arbeits-, sondern Lebensraum und spiegeln den persönlichen Lebensstil wider.“

Fitness-Küche mit „Fit for Fun“ kreiert
Zu den Produkt-Highlights 2017 gehört neben der Küche „Food Truck“, die sowohl ästhetisch als auch in ihren Accessoires den Kulinarik-Trend „Street Food“ aufnimmt, die Küche „Fit for Fun“ – ein gemeinsames Projekt mit dem gleichnamigen Fitness- und Lifestyle-Magazin. Ein weiterer Renner in der aktuellen Saison bleibt die „Kochprofis“-Küche – aus der Kooperation mit dem Fernsehsender RTL II und TV-Koch Ole Plogstedt. Die mit Bosch-Elektrogeräten ausgestattete Küche für ambitionierte Hobbyköche gibt es jetzt auch als kompaktere Variante für das kleinere Budget und kleinere Wohnräume. Ein designorientierter Hingucker ist die Küche „Safari“, die mit ihrer sanften Farbgebung eine entspannte Atmosphäre verbreitet und optimale Möglichkeiten zur exotischen Dekoration bietet. Ganz anders und nicht weniger angesagt ist die Küche „Geometric“. Wer gerne auch mal gegen den Strom schwimmt, kann sich hier mit Formen und Farben austoben. Eine kreative Anordnung der Möbel, schlichte Fronten und kontrastreiche Tapeten schaffen individuellen Charakter auch auf kleinerer Fläche.
 
Auch die Wände spielen mit
Überhaupt spielt in diesem Jahr die Wandgestaltung eine wichtige Rolle. „Mit der Nischenrückwand sowie der dazu passenden Tapete lassen sich eindrucksvolle Optik-Effekte erzielen“, sind die Verantwortlichen überzeugt. Daher bietet Küche&Co seinen Kunden exklusive Tapeten- und Nischenrückwanddesigns an, die individuell für die Küchen entwickelt wurden und mit verschiedensten Materialien von Glas über Hochdrucklaminat bis zum Aluverbund umsetzbar sind. Ob „Golden Twenties“, „Waldromantik“ oder pastellige Fisch-Motive – wenn Tapete und Nischenrückwand gemeinsame Sache machen, lassen sich Wohnbereich und Küche individuell nach dem eigenen Geschmack miteinander verbinden.
 
Kombination aus Katalog und Magazin
Jede Küche im Katalog erzählt eine Geschichte und will den Kunden mit ergänzenden Rezepten, Einrichtungs-, Shopping-, Reise oder DIY-Tipps in eine fesselnde Themenwelt entführen. Alles Wissenswerte zum Thema Küchenplanung und -kauf vermitteln zudem die Küche&Co-Experten aus verschiedenen Studios. Dies schafft in Verbindung mit den „Kitchen Stories“ echter Kunden ein hohes Maß an Authentizität und Nähe beim Leser. „Unsere einzigartige Kombination von Katalog und Magazin kommt extrem gut an“, sagt Frederik Winkel, Marketingleiter von Küche&Co. „Mit der aktuellen Ausgabe von Küchenleben entwickeln wir den Ansatz des Storytelling und der Integration echter Kunden und Küchenexperten, den wir seit vielen Jahren verfolgen, nochmals deutlich weiter.“
Den neuen Katalog gibt es als Printversion sowie als E-Paper mit ergänzenden Bildern, Videos und weiterführenden Links.

www.kueche-co.epaper.pro/gesamtkatalog/