25.10.2017

Mehr als 2.700 Besucher und viel positive Resonanz: Hausgerätehersteller Neff zog ein positives Fazit seines fünftägigen Auftritts zur Küchenmeile 2017. Besonders gut angekommen seien die aufgewerteten Backöfen der Einstiegs- und Mittelklasse.

Neff inszenierte sich zur Küchenmeile gewohnt lebendig und stilvoll im Kaiserpalais Bad Oeynhausen. Foto: Neff

Mehr Premium für die Mittel- und Einstiegsklassen bei den Backöfen. Foto: Neff

Ausgestattet sind diese Backofen-Neuheiten mit Funktionen, die bislang nur aus dem Premium-Segment bekannt waren. „Erstmals sind Features wie die versenkbare Backofentür ‚Hide’, das Reinigungsprogramm Pyrolyse oder die individuelle Dampfunterstützung auch in der Einstiegs- und Mittelklasse erhältlich“, erläutert Geschäftsführer Stefan Kinkel. Außerdem könne der Kunde zwischen verschiedenen Bedienblenden und Designs wählen.

Inszenierung im Kaiserpalais
Fachhändler konnten die Neff-Inszenierung im Bad Oeynhausener Kaiserpalais auch als Inspiration für die eigene Verkaufsfläche nutzen. Die Geräteausstellung wurde zudem durch einen eigens konzipierten, separaten Marketing-Raum abgerundet, der in diesem Jahr einen typischen „Point of Sale“ darstellte. Die Händler konnten auf diese Weise erleben, mit welchen Maßnahmen Neff sie vor Ort unterstützt. Im Zentrum stand dabei das Thema Digitalisierung, unter anderem mit einer Erweiterung der Neff „SmartTV App“.

www.neff-home.com/de