14.09.2018

15 Monate hat die Umbauphase gedauert, jetzt feierte Geschäftsführer Martin Fritz die Neueröffnung des Studios KüchenHaus Pfullendorf. 15 Musterplanungen warten darauf, von den Kunden entdeckt zu werden.

Neueröffnung nach 15-monatiger Bauphase: Martin Fritz, Geschäftsführer KüchenHaus Pfullendorf, freut sich auf seine künftigen Kunden. Foto: KüchenTreff

15 Musterplanungen spiegeln im KüchenHaus Pfullendorf die aktuellen Trends. Foto: KüchenTreff

Seit mehr als 20 Jahren ist Martin Fritz in der Küchenbranche tätig. Erst bei der damaligen Alno AG, später als selbstständiger Unternehmer. 2015 wagte er den Schritt in die Selbstständigkeit. Damals startete er mit einer 100 Quadratmeter großen Ausstellung. Jetzt sind es 700 Quadratmeter mit 15 Kojen. Der modern gestaltete Ausstellungsbereich ist der Mittelpunkt des neuen Küchenstudios, das dem Einkaufsverband KüchenTreff angehört. Die Neueröffnung fand am 8. September statt.
Vor seiner Küchenzeit war Martin Fritz ein bekanntes Gesicht der gehobenen Fußball-Szene. 1984 feierte er mit der U16-Nationalmannschaft die Europameisterschaft und wurde im gleichen Jahr mit der A-Jugend des VfB Stuttgart Deutscher Meister. Dann wechselte der Mittelfeldspieler 1995 zum damaligen Oberligisten SC Pfullendorf. Beruflich ging es ab diesem Zeitpunkt nur noch um Küchen.

www.kuechenhaus-pfullendorf.de

www.kuechentreff.de