09.02.2018

Regionalleiter Zentraleuropa war Hannes Kolb bereits – zum 1. März 2018 übernimmt er zusätzlich die direkte Verantwortung für die beiden Küchensparten von Küppersbusch.

Hannes Kolb. Foto: Küppersbusch

Ab Anfang März ist Hannes Kolb Vorsitzender der Geschäftsleitung der Küppersbusch Großküchentechnik GmbH & Co. KG sowie der Küppersbusch Hausgeräte GmbH. Beide Unternehmen haben ihren Sitz in Gelsenkirchen.
Kolb bringt als studierter Betriebswirt langjährige Erfahrung in der Vermarktung von Eingabegeräten in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit. Zuvor war er innerhalb der Teka-Gruppe – Mutterkonzern von Küppersbusch – Leiter der Regionen Österreich, Norditalien und Balkan und verantwortete die Marken Teka und Küppersbusch im Küchen- und Badgeschäft. Außerdem verfügt der 46-jährige Österreicher über langjährige Erfahrung im Einbaugeschäft in Deutschland und Österreich.

Schneider geht Ende Februar
Im Zuge der stärkeren Verzahnung der beiden Küppersbusch-Gesellschaften wird Marc-Oliver Schneider, seit 1. Oktober 2013 Chef der Küppersbusch-Großküchentechnik, zum 28. Februar 2018 die Teka-Gruppe verlassen, um eine neue berufliche Herausforderung anzunehmen. Das Unternehmen spricht von einer Trennung „im besten Einvernehmen“. Die operativen Aufgaben im Großküchengeschäft werden wie bisher von den Bereichsleitern wahrgenommen.
„Wir danken Marc-Oliver Schneider für seine gute Arbeit in den vergangenen fünf Jahren und wünschen ihm für seine private und berufliche Zukunft alles Gute. Mit Hannes Kolb haben wir erstmals in der jüngeren Geschichte von Küppersbusch wieder einen gemeinsamen Geschäftsführer für Küppersbusch Großküchentechnik und Küppersbusch Hausgeräte. Auch organisatorisch wollen wir die Unternehmen in den kommenden Jahren weiter zusammenführen, um Synergien in der Produktentwicklung und im kaufmännischen Bereich zu nutzen“, so Teka-CEO Dr. Stefan Hoetzl. Hannes Kolb ergänzt: „Unser Ziel ist es, das Profil der Küppersbusch Großküchentechnik zu schärfen, um unsere Marktposition als Hersteller professioneller, thermischer Koch- und Gargeräte deutlich auszubauen.“

www.kueppersbusch.de