14.04.2018

Die schleppende Branchenkonjunktur ging 2017 auch am GfMTrend-Verband nicht spurlos vorbei. Das Minus von 1,69% fiel aber vergleichsweise gering aus, heißt es. Die ersten Monate 2018 zogen wieder deutlich an.

Volles Haus und gute Stimmung beim traditionellen „Bayerischen Abend“, der zum Abschluss des ersten GfMTrend-Messetages wie üblich im Kuchlbauer Weissbier-Stadl in Abensberg stattfand. Foto: GfMTrend

Wie Verbandsgeschäftsführer Joachim Herrmann anlässlich der Hausmesse in Neustadt/Donau am vergangenen Wochenende mitteilte, konnten die Umsätze von Januar bis März um 5,18% gesteigert werden.
Zur Hausmesse präsentierte der Verband ein neues Flächenkonzept. „Skanpur“ heißt das neue Label, das auf skandinavischen Lifestyle setzt und mit leichten reduzierten Formen – häufig auch mit integrierten Funktionen – überzeugen will. Zur Messe begrüßte der Verband rund 60 Lieferanten und mehr als 800 Gäste.

Prospekte nach Wunsch
Um den Anschlusshäusern bei der Kundenansprache ein Höchstmaß an Individualität zu ermöglichen, steht den Mitgliedern ab sofort ein neuer Wunschprospekt-Konfigurator zur Verfügung. Aus 350 Werbeseiten aus allen Warengruppen lassen sich damit online die gewünschten Prospekte erstellen.

www.gfm-trend.de