26.04.2018

Die Senoplast Klepsch & Co GmbH wird ein neues Werk in China im Großraum Shanghai errichten. Produziert werden dort Senosan Kunststoff-Platten für Thermoformanwendungen. Ab 2020 soll die Produktion starten.

Mit den hochwertig positionierten Kunststoffplatten und -folien soll der Automotive- und Sanitärbereich bedient werden. „Nach Mexiko ist China unser dritter Produktionsstandort. Es ist ein entscheidender Wettbewerbsvorteil, auch im asiatischen Raum direkt vor Ort zu sein, um unsere Kunden schneller und effizienter beliefern zu können", sagt Günter Klepsch, Geschäftsführer des österreichischen Unternehmens.

Eigene Fertigung in Shanghai
Das neue Produktionswerk in China wird in der ersten Investitionsphase um die 4.000 Quadratmeter groß sein. In diesem ersten Schritt will Senoplast 13 Mio. Euro investieren und rund 40, zum Großteil lokale Mitarbeiter beschäftigen. Zur Unterstützung werden jedoch einige Fachkräfte aus der Senoplast-Zentrale in Österreich kommen.

www.senoplast.com