16.04.2018

Premiere für das neue Branchenformat „KitchenCamp“

Voneinander lernen

Foto: Benja Weller

Foto: Benja Weller

Foto: Benja Weller

Der Veranstaltungsort „incube8“ (Deutz-Mülheimer Straße 30, 50679 Köln) bietet ein hohes Maß an räumlicher Flexibilität – perfekt für das „Kitchen­Camp“-Format. Foto: incube8

Die Koelnmesse als Veranstalterin der LivingKitchen unterstützt als Premium­partner das 1. „KitchenCamp“ der Küchen­branche.

Der STROBEL VERLAG und die Agentur ansprechend Kommunikations- & Veranstaltungsmanagement veranstalten in Kooperation mit der Koelnmesse als Premiumpartner ein neues Branchenformat. Es nennt sich „KitchenCamp“ in Anlehnung an das international bekannte und beliebte „BarCamp“-Konzept. „KitchenCamp“ wendet sich an den Küchenhandel, die Küchen- und die Zubehör­industrie und findet am 6. Juni in Köln statt.

„Von Teilnehmern für Teilnehmer“ lautet das Motto dieses nicht alltäglichen Fortbildungskonzepts, das der STROBEL ­VERLAG, Herausgeber vom ­KÜCHENPLANER, zusammen mit ­Christiane Pauli, Inhaberin der Agentur ansprechend aus Bünde, nun in die Küchenbranche bringt. Ein „BarCamp“, in diesem Fall „KitchenCamp“ genannt, ermöglicht es, dass sich Menschen in einer lockeren Atmosphäre bzw. einer offenen Umgebung austauschen und voneinander lernen können. So gelten „BarCamps“ als das Gegenteil einer durchgestylten Konferenz. Diese Unkonferenz, wie es in der Szene heißt, ermuntert die Teilnehmer, ihr Wissen miteinander zu teilen, wodurch die Themen sowie die Ergebnisse durch wertvolle Workshops und Vorträge zu zielorientierten bereichernden Alltagshilfen werden.

Jeder Teilnehmer ist aktiv
Der STROBEL VERLAG und die Agentur ansprechend laden zu diesem neuen Veranstaltungskonzept in der Küchenbranche ein. Am Mittwoch, 6. Juni, verbringen die Teilnehmer einen höchst kommunikativen Tag miteinander – Diskussionen, Präsentationen, Workshops und viel Austausch. Jeder Teilnehmer ist dabei nicht nur Kongressbesucher, sondern aktiver „Mitgestalter“.

So funktioniert es vor Ort
Zu Beginn des Camps organisieren die Teilnehmer gemeinsam die Tages­agenda. Dazu tritt jeder, der eine sogenannte Session zu einem Thema anbieten möchte, vor das Plenum und stellt sich und sein Thema kurz vor. Per Handzeichen geben alle Anwesenden Rückmeldung, wie viel Resonanz bzw. Interesse das Thema bei ihnen findet. Je nach angezeigtem Feedback (durch Handzeichen des Plenums) erhält der Sessiongeber einen entsprechend großen bzw. kleinen Workshop-Raum zugeteilt.

Inspirierende Ergebnisse
Ziel des „KitchenCamps“ ist es, Verbände, Industrie und Handel zusammenzubringen, damit sie sich gegenseitig neue Impulse geben.


Gut zu wissen
Teilnehmer: Eingeladen zum „KitchenCamp“ sind Mitarbeiter und Unternehmer aus dem Küchenhandel, aus Einrichtungshäusern mit ihren Küchenabteilungen sowie aus Verbänden und der Möbelindustrie.
Veranstaltungsort: Digital Campus „incube8“, Deutz-Mülheimer Straße 30, 50679 Köln
Teilnahmegebühr: 89 Euro p.P., KÜCHENPLANER „LOGIN Premium“-Mitglieder erhalten vergünstigte Konditionen
Registrierung/Infos für Ihre Anmeldung: www.kuechenplaner-magazin.de/login/
Anmeldefrist: bis 1. Juni 2018
Thema: Neue Kundengruppen suchen neue Küchen – Kundengruppen in der Zukunft
Vor Ort: come as you are – und es wird sich geduzt

Weitere Informationen
Sponsoring:
STROBEL VERLAG: Stefan Schütte,
E-Mail: s.schuette@strobel-verlag.de
Veranstaltungsmanagement: ansprechend: Christiane Pauli,
E-Mail: c.pauli@ansprechend.com