07.11.2018

„Milliardenschwere“ Offensive startet auf der LivingKitchen

Haier will Europa aufmischen und hat dafür eine „milliardenschwere Marketingoffenisve“ angekündigt. Angelegt sind die absatzfördernden Aktivitäten über vier Jahre. Die Teilnahme an der LivingKitchen 2019 in Köln gehört dazu.

Mit 85000 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von 37,2 Mrd. US-Dollar im Jahr 2017 ist Haier die global führende Hausgerätemarke. Für die nächsten Jahre hat sich die chinesische Unternehmensgruppe einiges vorgenommen: Eine milliardenschwere Markenoffensive soll den Absatz in Europa ankurbeln. Die weltweite Nummer eins nutzt die LivingKitchen 2019 als Startpunkt für dieses Vorhaben. Aus gutem Grund: Für den deutschen Geschäftsführer Thomas Wittling ist die LivingKitchen „die ideale Plattform, um die zentralen Handels- und Verbands ­partner zu treffen.“

Das neue Konzept hat überzeugt
Eine Milliarde Euro verteilt auf vier Jahre wird das Unternehmen investieren, um die Geschäfte in Europa voranzutreiben. Dieses Budget wird Unternehmensangaben zufolge ausschließlich in Vertrieb und Marketing fließen. Damit soll die Marke, die zurzeit rund 50 % ihres Umsatzes in Asien macht, auch hierzulande bekannter gemacht werden. „Die LivingKitchen ist im Rahmen unserer Strategie ein wichtiger Baustein zum geplanten Markenaufbau. Hier erreichen wir die wichtigen Entscheider aus dem Handel und den Verbänden, um ihnen unsere Etappenziele der kommenden Jahre zu präsentieren“, sagt Thomas Wittling, Geschäftsführer der Haier Deutschland GmbH mit den Verantwortlichkeiten für Deutschland, Österreich und die Schweiz. „Das neue Konzept der LivingKitchen hat uns überzeugt und wir freuen uns, dass wir es mit Leben füllen können.“

www.haier.de
www.livingkitchen-cologne.de