13.03.2019

Auf der interzum 2019 wird Beschlägehersteller Blum wieder neue Produkte und Serviceangebote präsentieren. Parallel geht es um die direkte Kommunikation mit den Kunden. Deren Ideen stehen im Mittelpunkt vieler Aktivitäten.

Kunden zuhören, sich mit ihnen austauschen und Produkte entwickeln, die ihren Bedürfnissen entsprechen: Das ist für Blum „moving ideas“. Foto: Blum

„Innovative Ideen entwickeln und die Ideen der Kunden ermöglichen, immer anhand ihrer Bedürfnisse und mit ihnen zusammen.“ So formuliert das Unternehmen Blum seinen Anspruch, der auch auf der interzum vom 21. bis 24. Mai 2019 lebendig werden soll. Dafür wurde ein neues Markenbild unter der Überschrift „moving ideas“ geschaffen und der 1.300 qm große Messestand komplett neu gestaltet. Beteiligen wird sich Blum auch an der interzum-Sonderausstellung „Tiny Spaces – Living in compact homes“.

Was bringt es dem Kunden?
Was sind die Möbel-Trends der Zukunft? Sind neue Ideen umsetzbar? Aber noch viel wichtiger: Was bringen diese Ideen dem Kunden? Mit diesen Fragen beschäftigt sich der Beschlägehersteller Blum. Ausgehend von den Bedürfnissen der Kunden und im direkten Dialog mit ihnen will das Traditionsunternehmen neue Ideen und Lösungen für mehr Wohnqualität entwickeln. Dafür beobachtet das Unternehmen weltweit Trends, forscht selbst und gibt diese Erfahrungen an seine Kunden weiter. Denn neue Erkenntnisse bedeuten neue Impulse für Möbel-Macher.

Ideen entwickeln und verwirklichen
Als Partner der Möbelbranche zeigt Blum auf der Kölner Messe zudem Neuheiten aus den Geschäftsfeldern Klappen-, Scharnier-, Auszugsysteme, aber auch neue Verarbeitungshilfen und Services. „Besucher dürfen sich außerdem auf ein neues Produkt im Bereich Sonderlösungen freuen“, kündigt das Unternehmen an.
Individuelle Möbel umsetzen, kleine und große Wohnräume optimal nutzen und mit überraschenden Lösungen die eigenen Kunden begeistern – das steht beim österreichischen Traditionsunternehmen auf dem Messe-Programm.

www.blum.com