14.09.2017

Event-Küche oder einfach nur besseres Licht zum Kochen? Mit effizienter LED-Lichttechnik lässt Sprinz die Nischenrückwand in ganz neuem Licht erstrahlen und verleiht Farben oder Motiven echtes Leben.

Variables LED-Licht: auf Wunsch einfarbig, im wechselnden Farbspektrum (RGB), in drei Weißtönen oder in Mischweiß (MW). Foto: Sprinz

Die Nischenrückwand aus 6 mm starkem Einscheiben-Sicherheitsglas wird auf der Rückseite entweder mit Unifarben oder Motiven bedruckt und mit LEDs hinterleuchtet. Die Lichtfelder werden individuell nach Maß im maximalen Format bis zu 3.000 x 1.500 mm gefertigt. Steckdosen, Schalter, Rollladengurte und Eckausschnitte werden nach Aufmaß eingepasst. Per Fernbedienung oder App wird die LED-Beleuchtung gesteuert. So werden einzelne Farben, ein wechselndes Farbspektrum, Mischweiß, warme, kalte und neutrale Weißtöne eingestellt.

Alle Farben des Regenbogens
Das lichtweiße Glaselement wird zur Leinwand für Farbe, Helligkeit und individuelle Farbverläufe. Geschwindigkeit und Art des Farbwechsels werden wahlweise über eine Fernbedienung oder per Wifi Controller via Smartphone und Tablet gesteuert.
Von unterwegs steuert die App „Magic Home“ den Controller dank Remote-Funktion. Der Betrieb ist sowohl als Stand-Alone-Gerät als auch untergeordnet im heimischen Netzwerk möglich. Mehrere Controller können zu Gruppen zusammengefasst und synchron oder einzeln angesteuert werden. Die App „Magic Home“ wird kostenlos im Apple Appstore (ab IOS6.0) und Google Play Store (ab Android 2.3.3) angeboten.

Brillante Farben, Motive und Bilder
Unifarben, Motive und Fotos werden gedruckt und auf den Alurahmen geklebt. Sie seien damit „dauerhaft schön und langlebig“, betont der Hersteller. LED-Licht inszeniert die Drucke zusätzlich und sorgt für einen strahlenden Blickfang in der Küche.

www.sprinz.eu