23.10.2017

Das wichtigste Produktmerkmal für Ballerina ist der ultimative Korpus in 26 Standardfarben mit einer 8 mm starken, verschraubten Rückwand. Dieser wird nun aus Holzwerkstoffen entsprechend dem Formaldehyd reduzierten CARB2-Standard produziert.

DUK steht bei Ballerina für „Der ultimative Korpus“. Produziert wird dieser nun auf CARB2-Standard, das heißt mit noch weniger Formaldehyd-Emissionen. Foto: Biermann

Die Lochbohrungen für die Einlegeböden sind auf 3 mm reduziert, um Formaldehyd-Ausdunstungen zu vermeiden. Die kompletten Holzwerkstoffe entsprechen ab Anfang 2018 dem Formaldehyd reduzierten CARB2-Standard.

www.ballerina.de